+ Abonnieren

„Absoluter Glücksgriff“: Michael Baude ist neu beim Fliesenlegermeister Stephan Bokern

Was lange währt, wird endlich gut: Fliesenlegermeister Stephan Bokern hat nach etwa einjähriger Suche einen Fliesenlegergesellen gefunden: Michael Baude ist seit Ende Juli mit einem unbefristeten Vertrag im Familienunternehmen beschäftigt. Und der 31-Jährige aus Steinfeld ist kein Unbekannter für Stephan Bokern: Schließlich haben die beiden von 2002 bis 2005 gemeinsam Berufsfachschule und Berufsschule besucht. „Im vergangenen Jahr haben wir uns nach zehn Jahren auf einer Baustelle in Holdorf wieder getroffen und Telefonnummern ausgetauscht“, erklärt der Langweger.

Und im Juli klingelte dann Bokerns Telefon, am anderen Ende der Leitung war Michael Baude, der anfragte, ob er in Bokerns Betrieb als Geselle arbeiten könnte. „Ich wusste nicht, dass Stephan jemanden sucht. Ich bin hier an seinem Firmensitz vorbei gefahren, habe gesehen, dass eine neue Halle gebaut wird und dachte, anrufen kann ich ja einfach mal“, erklärt der Steinfelder, der in seiner Freizeit gerne Sport treibt.

„Das kam aus heiterem Himmel und war für mich ein absoluter Glücksgriff“, schildert Stephan Bokern und ergänzt: „Michael ist handwerklich sehr, sehr gut. Und wir kommen sehr gut miteinander klar. Das war früher auch schon so.“ Folglich war der Entschluss schnell gefasst: Bereits einen Tag nach dem Telefonat wurde die Zusammenarbeit dingfest gemacht, zwei Wochen später nahm Michael Baude seine Tätigkeit auf.

„Fliesenleger ist ein sehr vielseitiger Beruf. Jeder Tag, jedes Bad und jeder Kunde ist anders“, erläutert Michael Baude. Bei Fliesenlegermeister Stephan Bokern gefällt dem jungen Vater besonders, dass in dem jungen, nun sechsköpfigen Team alle zueinander ein sehr persönliches Verhältnis pflegen und sich die Baustellen größtenteils in der Nähe befinden.

„Handwerklich und menschlich passt es super. Ich habe keine Katze im Sack gekauft“, sagt Stephan Bokern mit einem Lächeln im Gesicht und in sichtlicher Freude darüber, dass er sein Team mit Michael Baude so kompetent verstärken konnte. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 21 September 2016
Posted by: ovadmin

Versichert sein und nachhaltig etwas für die Umwelt tun
Ehrenamtspreis für Paul Arlinghaus