+ Abonnieren

Altersabteilung der Feuerwehr Dinklage „auf Sendung“

Die Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Dinklage war mit ihren Mitgliedern auf einer Tagestour in der Wesermarsch. Zuerst besuchten die Teilnehmer das Historische Kaufhaus in Abbehausen. Die Firma J. H. Büsing Sohn wurde am 12.05.1853 von Johann Hermann Büsing als Gemischtwarenhandlung im ehemaligen Posthaltereigebäude an der Postroute Ovelgönne – Abbehausen – Stollhamm gegründet. In den Hinterzimmern des Kaufhauses an der Butjadinger Straße in Abbehausen finden sich wahre kulturhistorische Schätze aus mittlerweile über 150 Jahren Kaufmannsgeschichte. Das Einmalige ist dabei der Umstand, dass fast jeder Gegenstand durch Rechnungen, Quittungen, Lieferscheine oder alten Katalogen aus der zutreffenden Zeit belegbar ist!
In ihrer Art ist die Sammlung sicherlich einmalig in Deutschland.
Anschließend ging die Fahrt weiter zum Friesischen Rundfunk in Sande. Bevor durch das Fernsehstudio geführt wurde, gab es im Biergarten des Studios ein reichhaltiges Mittagessen. Dann wurden die Mitglieder der Altersabteilung persönlich vom Chef des Senders, Karl-Heinz Sünkenberg, durch das Fernsehstudio geführt. Ein besonderes Highlight gab es dann im Fernsehstudio. Hier durften alle bei einer Aufzeichnung der aktuellen Tagessendung dabei sein. Die Aufzeichnung dauerte etwa 20 Minuten und alle schauten gespannt im Studio zu.
Die Sendung wurde von Karl-Heinz Sünkenberg und Kerstin Walczik in lockerer und entspannter Atmosphäre moderiert. Bei der Aufzeichnung wurden nicht nur die Moderatoren in Wort und Bild gezeigt, sondern die Kamera schwenkte immer wieder auf die Zuschauer. Dann wurde die Aufzeichnung für den Sendetermin am Abend im Studio geschnitten und in das Kabelfernsehen eingespeist. Im Livestream konnten sich dann am Abend alle Mitglieder der Feuerwehr wieder „auf Sendung“ für etwa fünf Minuten sehen. Foto: Prues

Weiterlesen »

Published on: 29 August 2016
Posted by: ovadmin

Fotoausstellung zum Fettmarkt
Willi Remme seit 25 Jahren bei der Dachdeckerei Vagelpohl beschäftigt