+ Abonnieren

Viele Möglichkeiten mit Aqua-Manufaktur: Schautag beim Malerbetrieb Tiemerding am 25. März

Aqua-Manufaktur lautet das Thema beim Schautag am 25. März (Sonntag) von 13 bis 17 Uhr beim Malerbetrieb Tiemerding.  “Wir können mit unseren Aqua-Techniken nicht nur Wände beschichten, sondern auch Möbel, Schränke, Küchenfronten, Kamine oder Treppen”, erläutert Margitta Tiemerding. So kann als Beispiel eine Küchenfront mit einer hochwertigen Metalloptik versehen werden. Die Arbeiten können beim Kunden zuhause (beispielsweise bei Kaminen) oder im Malerbetrieb selbst ausgeführt werden. “Anschließend erfolgt die Montage beim Kunden, so dass dieser keinen Schmutz zuhause hat”, sagt Margitta Tiemerding.

Auch eine modulare Technik ist möglich, bei der verschiedene Elemente nebeneinander kombiniert werden. “Es gibt viele gestalterische Möglichkeiten. Man kann zum Beispiel eine große Wand sehr schön mit verschiedenen Bausteinen auflockern. Dadurch ergeben sich neue Eindrücke”, sagt Margitta Tiemerding. Wer sich einen Eindruck von der hohen Individualität und den zahlreichen Möglichkeiten der Gestaltung des eigenen Zuhauses machen möchte, sollte am 25. März einen Blick in die Aqua-Manufaktur des Malerbetriebs Tiemerding werfen.

Zudem teilt der Malerbetrieb Tiemerding mit: „Für unser Büroteam suchen wir eine Teilzeitkraft. Wir wünschen uns jemanden der für einen gepflegten Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern bereit ist. Außerdem sind allgemeine Bürotätigkeiten, wie Schriftverkehr  und Branchenspezifische Arbeiten zu erledigen. Ein sicherer Umgang mit Programmen wie Excel, Windows etc. ist erforderlich. Da wir ein kleines Team im Büro sind, ist der persönliche Kontakt uns sehr wichtig und durch das Zuarbeiten der Geschäftsleitung auch notwendig. Über Bewerbungen an Andreas oder Margitta Tiemerding würden wir uns freuen.“

Text: Heinrich Klöker/Fotos: Tiemerding/farbrat

 

Weiterlesen »

Published on: 23 März
Posted by: ovadmin

1000 Euro für den Förderverein St. Theresia: Dinklager Fanclubinitiative übergibt Erlös des Fanclubkohlessens
Benno Fangmann von VR Bank Dinklage-Steinfeld informiert Senioren-Union über Genossenschaftsidee