+ Abonnieren

„D!nkLAN“ – freies WLAN bei Schumacher

Hotspot bietet Service und Komfort: Ab sofort können Kunden von Optik Uhren Schmuck Schumacher im Geschäft an der Langen Straße auf kostenloses WLAN zurückgreifen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Dinklage und der Dinklager Bürgeraktion baut die nichtkommerzielle Initiative Freifunk derzeit unter dem Namen “D!nkLAN” ein kostenloses, ohne Passwort frei zugängliches WLAN-Netz im Stadtzentrum auf. Damit müssen Kunden und Passanten in den Geschäften und öffentlichen Räumen nicht mehr ihr eigenes Datenvolumen nutzen und dieses verbrauchen. “Gerade junge Leute streamen viel Musik oder schauen sich Videos bei Youtube an. Durch das freie WLAN können wir die Aufenthaltsqualität in der City erheblich steigern”, freut sich Mark Schumacher.

Neben Optik Uhren Schmuck Schumacher fungieren unter anderem bereits das Rathaus, das Autohaus Ruhe und der Salon Behrens als Hotspots für “D!nkLAN”. Die Firma Emil Tepe GmbH installierte den für die Funktion als Hotspot notwendigen Router bei Optik Uhren Schmuck Schumacher nun innerhalb von fünf Minuten. So sind der komplette Geschäftsbereich von Optik Uhren Schmuck Schumacher und auch weite Teile des Kirchplatzes inklusive der Sitzgruppe beim Brunnen mit sehr guter Signalstärke ausgestattet. Demzufolge können mehrere Personen gleichzeitig problemlos das WLAN nutzen. Der neue Router wird bei der Installation mit dem vorhandenen Router des Standortes verknüpft. Der Inhaber der Hotspot-Standortes gibt entsprechend seinem eigenen Wunsch lediglich einen Teil seines Datenvolumens für das öffentliche Netz frei, so dass er selbst keinerlei Einschränkungen hinsichtlich seines eigenes Internetzugangs hat.wlan

Nach der einmaligen Anschaffung des preiswerten Routers gibt es für den Inhaber des Hotspot-Standortes keine Folgekosten, es gibt keinen Vertrag und auch gegenüber Freifunk sind keine Gebühren fällig. “Man bezahlt dann nur den Strom”, erläutert Mark Schumacher.
“Es ist ein Service an unseren Kunden, denen wir weiteren Komfort bieten und auf diese Weise entgegen kommen”, sagt Mark Schumacher. So werde den Kunden bequemes Einkaufen ermöglicht und auch eventuelle Wartezeiten könnten mit dem kostenlosen WLAN komfortabel überbrückt werden.
“Der Start ist gemacht, wir bieten freies WLAN an und hoffen, dass viele weitere Geschäftsleute in der Innenstadt nachziehen, damit bald ein lückenloses Angebot besteht”, beschreibt Mark Schumacher. Die teilnehmenden Spots werden zudem durch entsprechende Aufkleber markiert. Ob privat oder geschäftlich: Jeder kann sich einbringen und dem Projekt zu weiterem Wachstum verhelfen. Wer Fragen oder Interesse hat, schickt eine E-Mail an dinklan@buergeraktion-dinklage.de. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 25 Januar
Posted by: ovadmin

In Sachen Zahnzusatzversicherung sind Sie bei der LVM-Versicherungsagentur Karin Möllers an der richtigen Stelle
Neuer Dinklager Kulturkalender liegt aus