+ Abonnieren

EP: Bahlmann-Langhorst bietet den Rundumschutz gegen Einbrecher

Jetzt, in der  dunklen Jahreszeit, versuchen Einbrecher wieder vermehrt in Wohnungen und Häuser einzudringen. Dies ist allerdings kein Grund, in Panik zu verfallen oder ängstlich zu werden. Denn: Den perfekten Rundumschutz gegen ungebetene Gäste bieten Alarmanlagen und Videoüberwachungsanlagen von EP: Bahlmann-Langhorst GmbH.

„Eine Alarmanlage sollte heutzutage jeder haben. Es gibt einige einfache funkbasierte Systeme, die ohne viel Kabelverlegen eingerichtet werden können“, erklärt Inhaber Mario Langhorst. Komplette Sets als Grundausstattung gibt es bereits ab 129 Euro. Sie beinhalten zum Beispiel Bewegungsmelder, mehrere Türkontakte und lösen Alarm aus, wenn sich jemand unbefugt über Tür oder Fenster im Erdgeschoss Zutritt zum Gebäude verschaffen möchte.

Auf professioneller Basis gibt es zudem Anlagen, die einen hohen Sicherheitsstandard garantieren. „Mit ihnen ist es möglich, ein komplettes Haus zu erfassen“, beschreibt Mario Langhorst. So kann die Anlage den Besitzer per Anruf kontaktieren und ihn umgehend über Auffälligkeiten informieren. Zunächst sollte eine Beratung vor Ort erfolgen. „Wir schauen uns dann die entsprechenden Gegebenheiten an und können unsere Erfahrungen mit einfließen lassen, damit es zu einem optimalen Schutz kommt“, erklärt der Fachmann. Neben einer Alarmanlage als Reaktion auf ungebetene Gäste ist eine ordentliche Außenbeleuchtung bedeutend, um potenzielle Einbrecher abschrecken zu können. Die Fachleute von EP: Bahlmann-Langhorst GmbH nehmen ebenfalls die Installation von Bewegungsmeldern vor und beraten hierzu kompetent.

Ein sehr interessantes Thema ist zudem die Videoüberwachung. „Diese ermöglicht es mir, zu reagieren, wenn jemand unbefugt mein Grundstück betritt“, schildert Mario Langhorst. Eine Videoüberwachung kann stationär erfolgen. Dabei werden alle Daten beim Kunden zu Hause gespeichert. Auch IP-Kameras können eingesetzt werden. Diese arbeiten über eine Cloud. Das Problem: Solche Kameras sind häufig nur ungenügend gegen Fremdzugriff geschützt. „Mit unseren Experten können wir einen möglichst hohen Sicherheitsstandard gewährleisten. Allerdings eignet sich die stationäre Variante meines Erachtens nach besser“, führt Mario Langhorst aus. So bleiben alle Daten gesichert zu Hause und das System kann immer wieder erweitert oder instand gesetzt werden. Darüber hinaus ist zum Beispiel ein Fernzugriff via Smartphone auf die Kameras möglich. „So kann ich live sehen, was gerade zu Hause passiert“, erläutert Mario Langhorst. Auch bei verdächtigen Geräuschen kann der Besitzer sich im Nachhinein anhand der Videoaufzeichnung vergewissern, was genau gewesen ist. Die Videoüberwachung ist in verschiedenen Umfängen möglich. So sind Varianten mit und ohne Verkabelung denkbar und die Kameras können mit und ohne HD-Qualität ausgestattet werden. Die komplette Installation und Einrichtung der Videoüberwachung übernehmen wiederum die Experten von EP: Bahlmann-Langhorst GmbH.

Ob Alarmanlage, Bewegungsmelder oder Videoüberwachung: EP: Bahlmann-Langhorst GmbH bietet einen Rundumschutz gegen ungebetene Gäste und berät Sie hierzu stets gerne. Damit Sie ganz beruhigt durch die dunkle Jahreszeit kommen. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 3 Dezember 2016
Posted by: ovadmin

Holzbau Brockhaus sucht Zimmerergesellen und Bauhelfer
Dinklager Weihnachtswochen - Verlosung von Preisen im Wert von 8000 Euro