+ Abonnieren

Extra-Service: Agnes Bornhorst organisiert Workshop zu den Themen Gesundes Sitzen und Organisation am Arbeitsplatz

Eigentlich ist ihr Metier die Konzeption und Gestaltung von Innenräumen. Für einen ihrer Kunden, die Wirtschaftstreuhand KG, erweiterte Innenarchitektin Agnes Bornhorst ihren Service und organisierte für die Mitarbeiter der Steuerberatungsgesellschaft zwei Referentinnen, die Vorträge zu den Themen Arbeitsplatz-Organisation und Gesundheitsgerechter Arbeitsplatz hielten. Die Idee dazu entstand bei der Einrichtung des neuen Firmensitzes am Rombergkreisel. Beim Mobiliar für die Büroräume legte die Innenarchitektin Wert auf ergonomische Arbeitsplätze mit höhenverstellbaren Schreibtischen, die die Möglichkeit bieten, auch stehend zu arbeiten. „Die Mitarbeiter freuten sich über die Flexibilität, die die neuen Möbel boten“, sagt Bornhorst. Es sei aber deutlich geworden, dass eigentlich niemand so recht wusste, wie die Möbel individuell den persönlichen Bedürfnissen entsprechend einzustellen waren. Zu hoch oder zu tief: „Die meisten Arbeitsplätze waren falsch eingestellt.“ Ein weiteres Thema, das durch die neue Büroeinrichtung aufgeworfen wurde, war die Organisation des Arbeitsplatzes und die Möglichkeiten der Optimierung.

Agnes Bornhorst nutzte deshalb ihre Kontakte und initiierte einen Workshop, zu dem sie Kirsten Braasch von der AOK Niedersachsen sowie Angelika Welzel, Beraterin Büroorganisation, als Referentinnen einlud. Kirsten Braasch ist bei der AOK Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Sie sprach in ihrem Vortrag über die Bedeutung eines gesundheitsgerechten Arbeitsplatzes für die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter und ging auf die Steh-Sitzdynamik ein.

Häufiges, ununterbrochenes und vor allem falsches Sitzen am Arbeitsplatz könne zu verschiedenen körperlichen Beeinträchtigungen führen. Des Weiteren zeigte die AOK-Expertin Ausgleichsübungen auf, die verspannte Muskeln lockern, den Stress abbauen und die Aufmerksamkeit fördern können.

Angelika Welzel ist Beraterin für Büroorganisation und Selbst- und Zeitmanagement und führt auch gezieltes Schreibtischcoaching durch. Sie erläuterte Methoden für strukturierte Arbeitsabläufe und zeigte den interessierten Zuhörern, wie sie zu erledigende Arbeitsvorgänge vom Schreibtisch verbannen können, ohne sie aus dem Gedächtnis zu verlieren. Der Workshop war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. „Die Mitarbeiter der Wirtschaftstreuhand haben viele Fragen gestellt und sehr interessiert teilgenommen“, sagt Agnes Bornhorst. Im Anschluss an die Vorträge sind alle gemeinsam durch die Büros gegangen; es wurden die Arbeitsplätze richtig eingestellt und über die Organisation des Arbeitsplatzes an konkreten Beispielen gesprochen.

Schreibtischcoaching von Angelika Welzel: Die Tastatur steht falsch und zu viele Dinge sind auf dem Schreibtisch.

Die Tastatur steht richtig. Dinge konnten entsorgt/verändert werden. Mehr freie Arbeitsfläche. 

Für ihre Initiative zu dem Workshop habe sie von den Teilnehmern viel positives Feedback erhalten, freut sich die Innenarchitektin. Ihr selbst habe es Spaß gemacht, die richtigen Leute zusammenzubringen. Auch wenn es nicht zu ihrem Kernaufgabengebiet gehört: Wenn Bedarf ist, bietet Agnes Bornhorst ihren Kunden diesen Extra-Service gerne wieder an. Oben im Bild: von links Kirsten Braasch, Agnes Bornhorst und Angelika Welzel.  Fotos: Bornhorst Innenarchitektur / Text: Ischen-Lange

Weiterlesen »

Published on: 31 Mai 2017
Posted by: ovadmin

Dinklager Wurst exklusiv für den neuen Dinklaoger Dag!
Neue „Active“-Modelle von Miele ab sofort bei Hausgeräte Bahlmann