+ Abonnieren

Fit und beweglich mit Rüdiger Lehmann

Rüdiger Lehmann ist diplomierter Sportwissenschaftler. Er selber sagt aber lieber Sportlehrer und in dieser Funktion ist er seit nun fast einem Jahr beim TVD aktiv. Gemeinsam mit Anette Hörstmann führt er das aktivcenter des TVD. Nach dem Sportstudium an der Sporthochschule in Köln folgten für den ehemaligen Zehnkämpfer viele Jahre der Selbständigkeit in Lohne. Hier führte er, zusammen mit Studienkollegen, zu erst das Fitness-Studio Viva-Fit an der Bakumer Straße. Irgendwann wurde es im alten Dettmer-Gebäude zu klein und die Entscheidung fiel, sich zu vergrößern und einem Franchise-Unternehmen anzuschließen. Ein Neubau an der Steinfelder Straße folgte und über viele Jahre waren sie als INJOY erfolgreich. „Es war eine tolle Zeit. Wir haben viele Menschen über lange Jahre sportlich begleitet“, erinnert sich Rüdiger Lehmann. Irgendwann war es Zeit für neue Herausforderungen.

Faszientraining mit der Fazienrolle im Aktiv-Center

Für Rüdiger Lehmann kam dann das Angebot des TVD genau zum richtigen Zeitpunkt. „Es hat mich gereizt, mich voll und ganz auf ein Training mit Mitgliedern zu konzentrieren. Ich möchte die Menschen dort abholen, wo sie stehen und mit ihnen trainieren, dass sich ihr Trainingszustand und somit auch ihre Gesundheit verbessert“, so Lehmann. Sein Trainingsschwerpunkt ist Faszientraining, Gelenke und Rheuma. „Ich erarbeite mit Kunden ein passgenaues Konzept, das sich zwischen Trainingslehre und Physiotherapie bewegt“, erklärt er seine Herangehensweise. Für ihn führen die klassischen Bewegungsempfehlungen wie pauschaler Muskelaufbau in eine Sackgasse. „Neue Wege müssen her und vor allem glaube ich, dass die Menschen wieder einen natürlichen Zugang zu ihrem Körper erfahren müssen.“ Eine Möglichkeit ist das im aktivcenter angebotene Faszientraining. Zur Erklärung: Faszien sind Weichteil-Komponenten des Bindegewebes. Zu den Faszien gehören alle kollagenen, faserigen Bindegewebe, vor allem Gelenk- und Organkapseln. Sie schützen unsere Knochen, indem sie wie Stoßdämpfer wirken. Stress, Bewegungsmangel oder Schonhaltungen verhärten, verkürzen oder verkleben die eigentlich gut dehnbaren Faszien. Verlieren die Faszien ihre Elastiztät, wird der Bewegungsspielraum der Muskulatur deutlich eingeschränkt. Die Folge: Der Mensch wird unbeweglich, versteift und die Muskulatur fängt an an einigen Stellen im Körper zu schmerzen. „Genau hier setzen wir mit unserem Training an und arbeiten daran, die Beweglichkeit wieder herzustellen.

Ein paar Neuerungen hat Rüdiger Lehmann mitgebracht. Die Trainingsfläche wurde nach seinen Vorschlägen umgestaltet und die Trainingsgeräte in der Reihenfolge aufeinander abgestimmt. Ein paar organisatorische Abläufe wurden optimiert. Besonders mag er die entspannte Atmosphäre im aktivcenter des TVD. „Das freundschaftliche Verhältnis zu unseren Kunden und unser tolles Team sind ein echtes Aushängeschild“, ist er sicher. Rüdiger Lehman lädt ein, das aktivcenter einmal auzuprobieren. „Zuhause kannst du Passiv-Center machen, hier ist das aktivcenter“, lacht er. Text+Fotos: Martina Rönnau

Großzügige Trainingsfläche mit modernem Gerätepark

Weiterlesen »

Published on: 7 März
Posted by: Vertretung MiD

Sponsorenlauf an der Oberschule Dinklage
Ostern im Landgasthof Meyer in Bünne genießen