+ Abonnieren

Holzbau Brockhaus stockt Wohnhaus mit als Holzrahmenbau gefertigtem Geschoss auf

Ein spannendes Projekt setzt derzeit Holzbau Brockhaus an der Bünner Ringstraße in Dinklage um. Dort stocken die Fachleute ein Wohnhaus um ein Geschoss, das als Holzrahmenbau gefertigt wurde, auf. Vor kurzem wurde bereits Richtfest gefeiert.

Innerhalb von nur gut zwei Wochen wurde der alte Dachstuhl entfernt, das bestehende Gebäude geschützt und die Wände des neuen Geschosses nach und nach aufgestellt. “Das Wetter hat mitgespielt. Allerdings reicht uns etwa eine Woche trockene Witterung, um solch ein Vorhaben umzusetzen”, erklärt Tim Stratmann. Der Zimmerermeister ist Mitarbeiter bei Holzbau Brockhaus und Leiter des Projektes von der Angebotserstellung über die Planung bis zur Umsetzung, so dass die Bauherren nur einen Ansprechpartner für alle anfallenden Fragen und Arbeiten haben.

Garant für den kurzen Bauprozess ist der hohe Vorfertigungsgrad des Holzrahmenbaus. Bereits bei Holzbau Brockhaus wurden Fenster, Türen und Fassadentafeln in die Wände montiert. Darüber hinaus wurde der Holzrahmenbau bereits vorgeputzt. Auch die Steckdosen in den geschlossenen Innen- und Außenwänden sind schon vorgefertigt.  Es wurden Leerrohre in die Wände eingesetzt, durch die die Elektriker dann die Kabel ziehen können.


Der Dachstuhl für das neue Geschoss wurde ebenfalls von Holzbau Brockhaus aufgebaut, nachdem die Wände montiert waren.  “Der hohe Vorfertigungsgrad hat viel Zeitersparnis gebracht”, freut sich Tim Stratmann, wiewohl für die Vorfertigung eine genaue Vorplanung erforderlich sei.

“Im Erdgeschoss des Gebäudes lebt die ältere Generation, ins Obergeschoss zieht dann bald die jüngere Generation ein”, erklärt Tim Stratmann. Im Erdgeschoss habe es keine Erweiterungsmöglichkeiten gegeben. Durch die Aufstockung erhalten die zukünftigen Bewohner nun ein komplettes Geschoss mit knapp 200 Quadratmetern Wohnfläche und unter anderem Platz für zwei Kinderzimmer.  Für das Treppenhaus zum Obergeschoss wurde ein kleiner Anbau mit Flachdach geschaffen. Auf der Garage soll zudem noch ein Balkon eingerichtet werden.

“Wohnhausaufstockungen sind derzeit durchaus gefragt. Dabei ist man relativ frei in der Raumaufteilung. Wir haben schon mehrere solcher Projekte umgesetzt”, erklärt Tim Stratmann, der sich über den bisher reibungslosen Ablauf des Projektes freut. Text/Fotos: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 26 Februar
Posted by: ovadmin

Dinklages CDU-Stadtverbandsvorsitzender Robert Blömer referiert bei Senioren-Union
Blick über den Tellerrand: Koch-Azubi Jonas Paulsen vom Rheinischen Hof geht für drei Wochen nach Finnland