+ Abonnieren

Im Zahnzentrum Dinklage wird’s noch musikalischer

Im Zahnzentrum Dinklage ist Musik drin, das wissen die treuen Made in Dinklage-Leser inzwischen ebenso wie natürlich die Patienten der Praxis. Doch keine Angst: es steht nicht zu befürchten, dass Alf Wilhelm Kötter nun zur Gitarre statt zum Bohrer greift. Die Instrumente sind nur Dekoration. Kötter hat das Thema Musik in seiner Praxis jetzt noch stärker herausgestellt, indem er den Behandlungsräumen namhafte Gitarrenhersteller zugeordnet und entsprechende Gitarrenmodelle platziert hat. Der musikbegeisterte Zahnarzt kann dabei auf einen großen Fundus seiner Sammlerstücke zurückgreifen.

IMG_2923

Behandlungsraum 1: „Fender“

Behandlungsraum 2: "Duesenberg"

Behandlungsraum 2: „Duesenberg“

IMG_2926

Behandlungsraum 3: „Epiphone“

IMG_2932

Behandlungsraum 5: „Rickenbacker“

IMG_2933

Prophylaxe 1: „Gretsch“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und noch etwas Neues (nicht nur) für Angstpatienten:

IMG_2934

Musikanlage in jedem Behandlungsraum.

Musik beruhigt, deshalb können Patienten jetzt im Zahnzentrum Dinklage während der Behandlung ihre Lieblingsmusik spielen lassen. Jeder Behandlungsraum ist nun mit einer Musikanlage ausgestattet, die CDs, USB-Stick oder via Bluetooth Musik vom Smartphone abspielt. Da wird die Zahnbehandlung zur Entspannungssitzung.

 

gr. Bild oben: Alf Wilhelm Kötter in Behandlungsraum 4: „Gibson“

Fotos/Text: S. Ischen-Lange

Weiterlesen »

Published on: 17 August 2016
Posted by: ovadmin

Generalversammlung 2016 der VR Bank: Vorstandsmitglied Reinhard Koldehoff stellt solides Geschäftsergebnis 2015 vor
Kristina Bröring-Sprehe holt auch noch Bronze