+ Abonnieren

Metallverarbeitung in (über)großen Dimensionen als Lohnfertigung bei Hilgefort

Vorschau auf Hilgeforts neue Anlage
Seit Anfang des Jahres laufen bei Hilgefort Vorbereitungen für den Aufbau und die Installation einer neuen Plasma Schneid- und Brennanlage. Somit ist der Zinser 4125B HyPerformance die dritte Plasmaanlage, in die Hilgefort investiert und die für den Bereich der Lohnfertigung voraussichtlich ab April 2018 in Betrieb geht. Die Fotos geben einen kleinen Einblick in den Aufbau und die Installation der Anlage.

 

Mehr Kapazität und Flexibilität
Die neue Schneid- und Brennanlage ist mit einer HPR400XD Plasmaanlage ausgestattet. Des Weiteren gibt es ein automatisch drehenden Plasma-Fasenaggregat, einen Autogenbrenner, ein CNC-Bohraggregat (MAX 40R / U A40-630) und ein Schwingfördertisch Zintrac HC 33/131. Bohren ist mit ø6 bis ø40 bei einer maximalen Blechdicke von 250 mm möglich. Das Materialspektrum umfasst C-Stahl, Edelstahl, Aluminium oder Kupfer, die mit dem neuen Zinser problemlos bearbeitet werden können. Besonders die Bearbeitung von 3-D-Konturen im Radius sind ein weiteres Highlight der Anlage.

 

Die neue Anlage erweitert Hilgeforts Kapazitäten und ermöglicht eine schnellere und flexible Reaktion auf unterschiedlichste Kundenwünsche. Durch die breitere Arbeitsfläche (19 m x 5,6 m) können größere Bleche bearbeitet werden als bisher. Mit insgesamt drei Anlagen erzielt Hilgefort nun mehr Flexibilität, um Aufträge der Lohnfertigung im größeren Umfang bewältigen zu können. „Durch die erweiterten Kapazitäten können wir schnelle und preisgünstige Produktionen mit sehr kurzen Vorlaufzeiten realisieren“, berichtet Florian Rönker, einer der Ansprechpartner für die Lohnfertigung. In den Bereich der Lohnfertigung bietet Hilgefort neben dem Zuschnitt auch das Anfasen, Walzen, Biegen, Kanten, Bohren, Schweißen, spannungsarm Glühen und verschiedene Oberflächenbehandlungen an.

Bei Fragen zur Anlage oder zur Lohnfertigung stehen Florian Rönker unter 04443/963751 (florian.roenker@hilgefort.de) und Sebastian Espelage unter 04443/963724 (sebastian.espelage@hilgefort.de) zur Verfügung.

Weiterlesen »

Published on: 19 März
Posted by: ovadmin

Jobs voller Abwechslung und absolut krisensicher: Das VILA VITA Burghotel sucht Auszubildende
Matthias Krapp von ABATUS Vermögensmanagement erklärt, worauf Lebensversicherungskunden achten sollten