+ Abonnieren

Mitglieder der Dinklager Bürgeraktion bestätigen Führungsspitze / Weihnachtsbeleuchtung bald in LED

Die Dinklager Bürgeraktion setzt an der Spitze auf Kontinuität: Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden der stellvertretende Vorsitzende Florian Klante, die Kassenwartin Verena Peters und die Kassenprüferin Elke Berding in ihren Ämtern bestätigt. Das Vorstands-Quartett, dem weiter der Vorsitzende Joe Behrens und Schriftführer Markus Ruhe angehören, darf damit seine Arbeit für die Bürgeraktion fortsetzen.
Zunächst blickte der Vorsitzende Joe Behrens auf das vergangene Jahr zurück. Das Neujahrstreffen unter dem Motto „Glücksehs ne Joahr“ bei Holzbau Brockhaus sei mit dem Rekord von 170 Teilnehmern ein voller Erfolg gewesen. „Firmen, die die Veranstaltung ausrichten möchten, können sich beim Vorstand melden“, sagte Behrens. Auch der neu aufgelegte Dinklaoger Dag mit Wurst und Bier statt einer Kaffeetafel sei sehr gut angenommen worden.
Der Bürgeraktion-Vorsitzende kündigte an, dass in den kommenden fünf Jahren sukzessive die Weihnachtsbeleuchtung auf moderne LED-Technik umgerüstet werde. Der Aufwand mit der alten Beleuchtung, bei der jährlich vor der Adventszeit etwa 2000 Birnen ersetzt werden müssten, sei hoch. „Durch die Modernisierung sparen wir Energie und tun etwas fürs Klima.“ Die Stadt beteilige sich an der Umrüstung, die voraussichtlich in der Sanderstraße beginnt.
Kassenwartin Verena Peters konstatierte in ihrem Bericht einen leichten Rückgang der Mitgliederzahlen auf 133 zum 31. Dezember 2017. Dies hänge mit drei Verlegungen von Firmensitzen zusammen. In diesem Jahr habe es aber schon wieder zwei Neuzugänge gegeben.
Die Führungsspitze wurde auf Antrag einstimmig entlastet.
Ulrike Fortmann gab einen Überblick über die Aktivitäten der Arbeitsgruppe Stadtmarketing. Das Dinklager Sparbonbon werde es auch 2018/19 wieder geben. Beim Dinklaoger Dag seien insgesamt 6075 Gutscheine verkauft worden. „Die Einlösequote lag bei mehr als 60 Prozent“, stellte Peters fest.
Das Internetportal „Made in Dinklage“ werde demnächst um kleine Videos ergänzt, kündigte Behrens an. Inzwischen zähle die Plattform 61 Mitglieder. Am 31. Mai plant die Bürgeraktion eine gemeinsame Veranstaltung mit der Stadt. In kleinen Workshops soll es dann unter anderem um den Umgang mit Social Media gehen. Behrens wies auf das Freifunk-Netz „DinkLAN“ hin, dem bisher 20 Teilnehmer angehören. „Das ist ein Mehrwert, den wir ausbauen sollten.“
Zudem gab die Bürgeraktion einen Überblick über die Gewerbeschau, die vom 31. August bis 2. September stattfindet.

An der Spitze bleibt alles beim Alten: Im Burghotel wurden (von links) Markus Ruhe, Verena Peters, Florian Klante und Joe Behrens als Vorstand der Bürgeraktion bestätigt. Text/Foto: Timphaus

Weiterlesen »

Published on: 26 April
Posted by: ovadmin

Ein maßgeschneiderter Zukunftsplan für die Kleinen: Die LVM-JungeHelden-Police
Sehen gut aus und sind bequem: Neue Sommerschuhe von Caprice gibt es bei Fangmann