+ Abonnieren

„Mordkult(o)ur“ in Dinklage mit Carla Berling

Die Krimiautorin Carla Berling stellt am 20. Oktober (Freitag) ab 18 Uhr ihren Krimi „Mordkapelle“ vor. Der Bürger- und Kulturring Stadt Dinklage führt damit seine Veranstaltungsreihe „Mordkult(o)ur“ fort.
Bei diesen Krimilesungen ist nichts wie gewohnt. Die Lesung findet an unterschiedlichen Tatorten statt, wie bei einem Kriminalfall gehen die Leser mit der Autorin an den „Tatorten“ auf „Spurensuche“. Für den Transport ist ebenso wie für eine Stärkung gesorgt. Karten für die Veranstaltung sind zum Preis von 23 Euro erhältlich über den Bürger- und Kulturring, Emily Greschner (Telefon 04443/2076, kulturring.dinklage@gmail.com) und über die Buchhandlung Triphaus/Heimann (Telefon 04443/961230).
Die spannende Lesung wird von der Fahrt von Tatort zu Tatort eingerahmt. Die Teilnehmer werden am Ende des Abends (etwa 23 Uhr) wieder zum Startort, dem Parkplatz beim katholischen Friedhof, zurück gebracht.
Und darum geht es in dem Kriminalfall: An einem malerischen Sommerabend brennt die Friedhofskapelle nieder. Als die Lokalreporterin Ira Wittekind am Tatort ankommt, findet sie ein schauriges Szenario vor: In der Ruine steht ein Rollstuhl vor dem Altar, der Mann darin ist tot. Es handelt sich um den angesehenen Apotheker Ludwig Hahnwald, allen bekannt als der schöne Ludwig.
Ira beginnt zu recherchieren und stößt auf ein Geflecht aus Lügen, Intrigen und verratener Liebe. Und auf ein Unrecht, das vor vielen Jahren begangen und nie gerächt wurde.
Carla Berling lebt in Köln, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Mit der Krimi-Reihe um Ira Wittekind landete sie 2013 auf Anhieb einen Erfolg als Selfpublisherin. „Mordkapelle“ ist ihr erster Wittekind-Roman bei Heyne.
Bevor sie Bücher schrieb, arbeitete Berling jahrelang als Lokalreporterin und Pressefotografin. Sie tourt außerdem regelmäßig mit ihrer Comedyreihe „Jesses Maria“ durch große und kleine Städte.
Mit der Lokalreporterin Ira Wittekind hat sie eine Figur geschaffen, mit der sie ihre eigenen Erfahrungen und Erlebnisse als Lokalreporterin verarbeitet.

Weiterlesen »

Published on: 23 September
Posted by: ovadmin

Marcus Eckhoff seit zehn Jahren Schiedsmann
MF Faske: Am Samstag (23. September) Tag der offenen Tür am neuen Standort Dinklage