+ Abonnieren

Reit-Prinzessin heiratet ihre Jugendliebe

Die Strapazen der vergangenen Wochen sind Kristina Bröring-Sprehe nicht anzusehen, als sie strahlend mit ihrem Vater vor der Dinklager Burgkapelle wartet. Paul Sprehe führt seine Tochter zum Altar. Das lässt er sich nicht nehmen.
Es war am Samstagnachmittag die Hochzeit des Jahres: Nach ihrer Silbermedaille bei den Dressur-Europameisterschaften in Aachen vor einer Woche will Kristina Bröring-Sprehe (28) jetzt auch kirchlich Ja zu ihrem Mann Christian Bröring (29) sagen – standesamtlich haben sie das schon im Juni getan.
Das Paar hat sich bewusst für die kleine Kapelle der Dinklager Burg entschieden. Die hat nur 90 Plätze. Das reicht gerade für den engsten Familien- und Freundeskreis. Draußen warten während der Trauung mit Pfarrer Heiner Zumdohme hunderte Menschen. Zumdohme erzählt während des Gottesdienstes vom Kennnenlernen der beiden vor fast zwölf Jahren, von ihrer gemeinsamen Geschichte. Es wird gelacht. Das Paar will es locker. Draußen werden sie von der Fußballmannschaft des Bräutigams, den 1 . Herren von BW Lohne, im Spalier empfangen. Und von der applaudierenden Menge.
Zurück zu ihrer Wohnung gebracht wird das Paar in der schneeweißen Kutsche, einem 200 Jahre alten Vierspänner. Dann geht es mit dem Auto weiter: Gefeiert wird in 30 Kilometern Entfernung, in der Reithalle des Gestüts der Familie Sprehe in Benstrup bei Löningen. 300 Gäste erwartet das Paar. Neben der Mannschaft des Bräutigams zählt dazu eben auch die Mannschaft der Braut: Reiter und Trainer der Dressur-Nationalmannschaft – jede Menge Prominenz. Die Feier endet erst am folgenden Morgen um 8 Uhr.
Text: Lars Chowanietz/Fotos: Tino Trubel

 

Weiterlesen »

Published on: 25 August 2015
Posted by: ovadmin

Das Kompetenzzentrum Dinklage stellt sich vor: Alina Herber
AXA-Generalvertretung Suksur sucht Verstärkung