+ Abonnieren

Schwertransport startet Sonntagfrüh bei Hilgefort

Von der Hilgefort GmbH in Dinklage aus startet am Sonntag bei Tagesanbruch erneut ein großer Schwertransport. Ein bei der Gasreinigung eingesetzter Wirbler wird zu den Hüttenwerken Krupp/Mannesmann in Duisburg transportiert. Der Wirbler ist so groß und schwer, dass ewirbler-unterteilr bei Hilgefort zunächst in zwei Teilen produziert wurde. Das Unterteil (unteres Bild) verfügt über die Abmessungen von 7 Meter (Höhe)  x 7 Meter (Breite) x 19 Meter (Länge) und wiegt 87.000 Kilogramm. Ganze 104.000 Kilogramm wiegt das Oberteil (oberes Bild). Dieses weist die Abmessungen 7 Meter (Höhe) x 7,50 Meter (Breite) x 17 Meter (Länge) auf.

Von Dinklage aus geht es über die Straßen zunächst zum Hafen in Meppen im Emsland. Laut dem Unternehmen ist dies der einzige Hafen, der mit dem enormen „Gepäck“ noch erreichbar ist. Von dort geht es auf dem Wasserweg weiter. In Voerde am Niederrhein wurde direkt am Kai eine Schwerlasthalle gemietet. Dort werden die beiden Teile des Wirblers zusammenmontiert, wieder auf das Schiff geladen und weiter zum Zielort nach Duisburg verschifft. Text: Heinrich Klöker/Fotos: Hilgefort GmbH

Weiterlesen »

Published on: 14 Oktober 2016
Posted by: ovadmin

Neue Herbstmodelle gibt es ab sofort im Schuh- und Sporthaus Niemann
29. Hobby-Foto-Ausstellung im Alten Gesellenhaus