+ Abonnieren

Senioren Union der CDU Dinklage reist nach Potsdam und Berlin

Die Senioren Union der CDU Dinklage reiste nach Potsdam und Berlin. Highlights der Fahrt waren die Besuche im Bundeskanzleramt und im Bundestag, ein Spaziergang durch den Schlossgarten Sanssouci und die Brückenfahrt in Berlin.
Auf der Hinfahrt besichtigten die Teilnehmer Gestüt Lewitz, in dem wertvolle Reit- und Dressurpferde gezüchtet werden. Auf einem Rundgang erhielten sie einen Einblick in die Aufzucht und die Ausbildung von Elitespring- und Dressurpferden.
Am nächsten Morgen besichtigten die Dinklager das Reichstagsgebäude und erhielten im Bundestag eine ausführliche Lehrstunde über den deutschen Parlamentarismus. Danach wurde die Reisegruppe von einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin über den vielseitigen Tagesablauf des Abgeordneten Franz-Josef Holzenkamp informiert. Nach einem Gang durch die imposante Reichstagskuppel mit einem weitschweifenden Blick über das sonnige Berlin fuhr die Gruppe per Schiff über die Spree und den Landwehrkanal und konnte vom Sonnendeck aus die vielen großartigen Berliner Sehenswürdigkeiten betrachten.
Unter strengsten Sicherheitsauflagen wurden die Dinklager durch das von Helmut Kohl geplante, repräsentative Bundeskanzleramt geführt. Leider trafen die Senioren im Bundeskanzleramt Angela Merkel nicht persönlich an, sondern erlebten nur noch ihren Hubschrauberabflug zum Staatsempfang des japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe in das 70 Kilometer entfernte Schloss Meseberg. Die Reisenden besichtigten unter Aufsicht unter anderem den Kabinettsaal und den Bankettsaal der Bundesregierung, den internationalen Konferenzraum, die weitläufig gestalteten Empfangshallen und den Presseraum. Es gibt insgesamt Büros für fast 500 im Dreischichtsystem arbeitende Mitarbeiter.
Der Gang durch die Parkanlagen von Sanssouci mit dem Neuen Palais, dem chinesischen Teehaus, der Historischen Mühle und dem Schloss Sanssouci mit der Gruft Friedrich des Großen waren weitere Highlights.
Die Rückreise unterbrach eine Führung durch das mittelalterliche Braunschweig und die geschichtliche Erinnerung an Heinrich den Löwen, der 1157 auch die Stadt München gegründete. Wohlbehalten brachte das Reiseunternehmen Kohorst die Gruppe nach fünf Tagen nach Dinklage zurück. Foto: Hans Hoymann

Weiterlesen »

Published on: 16 Mai 2016
Posted by: ovadmin

Mit dem e-walk wie auf Wolken gehen
Dinklager Ferien(s)pass startet wieder - Verteilung ab 18. Mai - Carla Tepes Bild auf dem Cover