+ Abonnieren

SPD nominiert ihre Kandidaten für die Kommunalwahl

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins wählten auf ihrer Mitgliederversammlung die Kandidaten für die Kommunalwahl am 11. September 2016. Das teilt der Ortsverein mit. Mit dem Vorsitzenden Dr. Thomas Gnosa auf Listenplatz eins und dem Fraktionsvorsitzenden Matthias Windhaus auf Listenplatz zwölf, die auch beide für den Kreistag kandidieren, nominierten die Sozialdemokraten insgesamt drei Frauen und neun Männer für die Wahl im September.
„Mit unserer Listenaufstellung bringen wir zum Ausdruck, dass wir als Team gemeinsam auftreten“, wird der Vorsitzende Dr. Thomas Gnosa in der Mitteilung der SPD zitiert. Die Mitglieder folgten dem Vorschlag des Vorstandes in geheimer Wahl einstimmig. Wie zu jeder Kommunalwahl gebe es auch unabhängige Bewerber auf der SPD-Liste. „Somit erhalten wir wichtige Impulse von außen und versuchen das gesamte Spektrum der Bevölkerung abzubilden“, so die SPD-Vertreter. Der Fraktionsvorsitzende Matthias Windhaus stellte auf der Versammlung dann auch das Wahlprogramm vor.
Neben den kommunalen Themen wie Bildung, Soziales, Städtebau, Wirtschaft und Gewerbe lege die SPD ihre Schwerpunkte auch auf aktuelle Herausforderungen wie Wohnraumförderung, Inklusion, Integration sowie Klimaschutz und Energie. „Bei allen Entscheidungen treten wir für Bürgernähe, Transparenz und Offenheit ein. Auch aus diesem Grunde ist eine starke SPD mit einem unabhängigen Bürgermeister wichtig und gut für Dinklage“, wird Matthias Windhaus zitiert.

Sie stellen sich am 11. September zur Wahl: (von links) Daniel Graschtat, Mohammed El-Bakaoui, Nicole Börensen (parteilos), Markus Blömer, Udo Quaschigroch, Ludger Burhorst, Ingo Wessels, Dr. Thomas Gnosa, Ute Mährlein (parteilos), Frank Schlarmann (parteilos), Susanne Witteriede und Matthias Windhaus. Foto: Moosmann

Weiterlesen »

Published on: 7 Mai 2016
Posted by: ovadmin

Fliesenlegermeister Stephan Bokern baut neue Lagerhalle
Handball-Nachwuchstalente übernachten im Sportpark