+ Abonnieren

VfL Osnabrück gegen FC St. Pauli: Duell mit hohem Kultfaktor im Jahnstadion

Es sind zwei Vereine mit langer Tradition, großem Fanpotential, hoher Strahlkraft und sie treffen in Dinklage aufeinander: Am Samstag (14. November) kommt es im Dinklager Jahnstadion zum Fußball-Testspiel zwischen Drittligist VfL Osnabrück und Zweitligist FC St. Pauli. Los geht es um 14 Uhr. Dieses attraktive Duell nach Dinklage geholt hat Henning Rießelmann. Der gebürtige Dinklager, der gerade nach langer Spielpause in den Kader des Fußball-Landesligisten TV Dinklage zurückgekehrt ist, arbeitet für die Hamburger Fußball-Agentur Match IQ. Die Agentur hat 24 Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga unter Vertrag und kümmert sich für diese Klubs unter anderem um die Organisation und Umsetzung von Testspielen, Trainingslagern oder Turnieren. Zu den Vertragspartnern von Match IQ gehört auch der FC St. Pauli. Zudem hat die Agentur gute Kontakte zum VfL Osnabrück. Beide Teams waren für das aufgrund der Länderspiele punktspielfreie Wochenende auf der Suche nach einem fordernden Testspielgegner, der nicht in der eigenen Liga spielt. So fiel die Wahl auf das Duell Lila-Weiß gegen Braun-Weiß.

Die Idee, das Spiel nach Dinklage zu holen, hatte Henning Rießelmann. “Das ist mein Heimatverein, hier spiele ich in der ersten Mannschaft und kenne die Leute gut”, sagt Rießelmann und freut sich: “Die Zusammenarbeit mit dem TVD lief sehr unkompliziert. Das ist eine sehr gute Geschichte.” Zudem liege Dinklage geografisch günstig zwischen Osnabrück und Hamburg. “Der Verein verfügt über eine gepflegte Anlage, die für diesen Rahmen vollkommen ausreicht”, erläutert der Spielevermittler. Bis zum Spieltag gelte es, den Rasen noch etwas zu pflegen und aufzupäppeln. Die weitere Organisation liegt beim TVD. “Da steckt schon etwas Arbeit hinter”, weiß Rießelmann. Beide Teams reisen am Spieltag an und erhalten vor Anpfiff ein Catering mit Äpfel, Bananen, Pasta und Kuchen. Die Kiez-Kicker bekommen zudem einen Bananenkuchen. “Dieser wird nach einem vorgebenen Rezept gebacken. Trainer Ewald Lienen möchte es so”, schildert Henning Rießelmann. Das Rezept liege bereits vor, den Kuchen werde jemand aus Dinklage backen. “Ob das meine Mutter sein wird oder jemand anderes, steht noch nicht fest”, sagt der gebürtige Dinklager lächelnd. Nach dem Duell essen die Profi-Fußballer in der Kabine Pasta, Pute und Salat, duschen und machen sich per Bus wieder auf den Heimweg. Da sowohl der VfL als auch die Hamburger nur wenige Nationalspieler in ihrem Kader haben, dürften beide Teams nahezu in Bestbesetzung antreten.

Karten für die Partie gibt es im Vorverkauf bis Samstagvormittag im City Kiosk Dinklage und am Spieltag an der Tageskasse in Dinklage. Sie kosten regulär neun Euro. Schüler von 6 bis 14 Jahren zahlen fünf Euro. Kassenöffnung und Einlass sind für 12.30 Uhr festgelegt. Besucher des Spiels aus Dinklage werden gebeten, nach Möglichkeit mit dem Fahrrad anzureisen, da die Parkplätze knapp werden könnten.

Im Ligabetrieb gab es dieses Duell letztmals in der Saison 2008/09. Die Paulianer befinden sich nach dem knapp verhinderten Abstieg unter Trainer-Feuerwehrmann Ewald Lienen inzwischen auf Höhenflug. Als Tabellenzweiter schnuppert der Kiezklub sogar Aufstiegsluft. Lienen ist zweifellos das prominenteste Gesicht bei den Hamburgern. Im Spielerkader sind der Ex-Bremer Lennart Thy, der am Montag beim 4:0-Erfolg über Fortuna Düsseldorf mit einem Viererpack glänzte, und der ehemalige HSV-Akteur Lasse Sobiech die bekanntesten Namen.

Für den Osnabrücker Coach Joe Enochs ist die Partie in Dinklage eine besondere, schließlich war der FC St. Pauli ab 1994 seine erste Profistation in Deutschland; zwei Jahre später wechselte er dann nach Osnabrück, wo er später VfL-Rekordspieler wurde. Seit Enochs Ende August das Traineramt beim VfL von Maik Walpurgis übernahm, geht es aufwärts bei den Hasestädtern, die sich mittlerweile auf Platz sechs der dritten Liga befinden. Am vergangenen Spieltag gab es ein 2:0 gegen den Halleschen FC. Der Rückstand auf Relegationsrang drei beträgt nur noch drei Punkte. Zum Foto: Die Ruhe vor den Sturm: Auf diesem Rasen messen am Samstag ab 14 Uhr der VfL Osnabrück und der FC St. Pauli die Kräfte. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 11 November 2015
Posted by: ovadmin

Moonlight-Shopping am Freitagabend in Dinklages Innenstadt
Am Freitagabend: Konzert im Maschinenraum der Oldenburger Möbelwerkstätten