+ Abonnieren

Workshops der Musikschule Romberg: Im Frühling sprießt „Springkraut“

Wer sich für Musik und Tanz interessiert, aber sich noch nicht für längere Zeit festlegen möchte, kann es mit „Spring-Kraut“ probieren: So nennt die Musikschule Romberg ein neues Konzept, mit dem sie verschiedene Frühjahrs-Workshops anbietet.
Los geht es mit dem Kurs „Cajon selber bauen an einem Abend“ unter der Leitung von Norbert Hartong. Für 55 Euro – inklusive Bausatz der Firma Schlagwerk – könnten Interessierte laut Mitteilung am 24. April (Montag) das praktische kleine Wohnzimmerschlagzeug, das aussieht wie eine Holzkiste und „Kachon“ ausgesprochen wird, selbst zusammenbauen (Beginn 19 Uhr, Musikschule).
Den passenden Kurs dazu gibt Thomas Stan Hemken an sieben Kursabenden (jeweils 45 Minuten, Beginn am 2. Mai, dienstags, 20.15 Uhr; Kosten: 45,50 Euro). Die Teilnehmer können die musikalischen Möglichkeiten des Cajon in einer Gruppe erfahren. Einen weiteren Workshop bietet Peter Reckzeh an: „Gitarre für Wiedereinsteiger“ mit acht Terminen (Beginn 26. April, mittwochs, 10 Uhr; Kosten: 52 Euro). Zudem lädt die Musikschule Romberg ein zu zwei Zumba-Workshops; für Jugendliche (acht Termine, Beginn 28. April, freitags, 17 Uhr; Kosten 52 Euro) sowie Zumba am Vormittag (Beginn 25. April, dienstags, 10 Uhr, acht Termine; Kosten 52 Euro). Beide Kurse gibt Yana Shpigalter.
Info: Anmeldung unter 
Telefon 04443/1426.

Zum Foto: Wollen Impulse geben: Zu den Dozenten gehören Thomas Stan Hemken (Cajon) und Yana Shpigalter (Zumba). Foto: Reckzeh

Weiterlesen »

Published on: 11 April
Posted by: ovadmin

Höchster Komfort: Kohorst Reisen präsentiert zwei neue Reisebusse zur neuen Saison
Salon Behrens bringt neueste Trends von Messe Top Hair aus Düsseldorf mit nach Dinklage