+ Abonnieren

Zwei Auszubildende und ein Meister verstärken das Team

Über personelle Verstärkung freut sich das Team der Karl Tepe GmbH. Seit Anfang August gehören zwei neue Auszubildende zur Belegschaft. Der 16-jährige Christian Lampe aus Dinklage und der 17-jährige Daniel Heisner ebenfalls aus Dinklage absolvieren jeweils eine dreieinhalbjährige Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik. Beide haben in diesem Jahr ihren Schulabschluss erreicht. Im ersten Lehrjahr besuchen sie zweimal in der Woche die Berufsschule in Lohne, anschließend einmal wöchentlich. Hinzu kommen überbetriebliche Fortbildungen. Während ihrer Ausbildung bekommen die Jugendlichen wichtige Kenntnisse in den Bereichen Lüftungstechnik, Heizungstechnik, Sanitärtechnik, Schweißtechnik, Montagetechnik und Elektrotechnik vermittelt. „Es sind junge motivierte Leute, die eine gute berufliche Perspektive haben“, sagt Geschäftsführer Georg Tepe. Nach der Ausbildung gebe es viele Möglichkeiten für die Neulinge. So könnten sie Meister, Techniker oder Ingenieur werden sowie im Vertrieb tätig werden. „Es ist ein anspruchsvolles Feld, auf dem sie arbeiten“, verdeutlicht Tepe. Christian Lampe absolvierte zuvor ein Praktikum bei Tepe und bemerkte, dass der Job der Richtige für ihn ist. „Die Arbeit ist abwechslungsreich. Man macht jeden Tag etwas anderes“, sagt der 16-Jährige. Er fühlt sich unter den neuen Kollegen sehr wohl und freut sich, dass er nun eigenes Geld verdient. Daniel Heisner arbeitete in den Ferien schon bei Tepe und kam auf den Geschmack. „Mit gefällt die Arbeit. Es macht einfach Spaß.“ Der 17-Jährige hofft, dass er seine Ausbildung, die mit der Gesellenprüfung endet, gut abschließt. „Ich freue mich darauf, dass ich viel lerne“, erklärt Heisner. Bereits seit Juni arbeitet ein neuer Meister bei der Karl Tepe GmbH. Matthias Thomann aus Carum besetzt die neu geschaffene Stelle. Der 27-jährige Meister für Heizung, Lüftung und Sanitär ist für Anlagenausführung, Bauüberwachung und Monteurplanung zuständig. Er ist auf kleineren, mittleren und großen Baustellen im Einsatz, teilweise mitarbeitend und teilweise anleitend. „Wir haben lange jemanden gesucht“, sagt Georg Tepe. Er freut sich: „Matthias arbeitet bereits erfolgreich und hat Erfahrungen aus seinen früheren Tätigkeiten, bei denen er schon mittlere und größere Projekte abgewickelt hat.“ Matthias Thomann sei ein angenehmer und kompetenter Ansprechpartner. Und auch Thomanns Fazit nach rund zwei Monaten fällt rundum positiv aus. „Ich bin super zufrieden mit dem Betrieb, habe mich gut eingearbeitet und in den Kollegenkreis eingelebt.“  Das Foto zeigt Georg Tepe (l.) mit Daniel Heisner (2.v.l.), Christian Lampe (2.v.r.) und Matthias Thomann. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 9 August 2015
Posted by: ovadmin

"Jazz im Weinhaus"
Preiswerte Rasenmäher in guter Qualität gibt es bei Wienhold Motorgeräte