+ Abonnieren

31. Hobby-Foto-Ausstellung im Alten Gesellenhaus

Der Dinklager Foto Club (DFC) und die Stadt Dinklage zeichnen mit der Unterstützung des Heimatvereins „Herrlichkeit Dinklage“ für die Durchführung der diesjährigen Fotoausstellung zum Fettmarkt verantwortlich. Die Ausstellung findet am Samstag (20. Oktober) und Sonntag (21. Oktober) in der Zeit von jeweils 14 bis 18 Uhr wieder im Saal des Alten Gesellenhauses (Lange Straße 32) statt.

Wie aus einer Mitteilung aus dem Rathaus zu entnehmen ist, sind in die diesjährige Ausstellung insbesondere auch die zahlreichen Anregungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Vorjahr eingeflossen. Stadt und Foto Club haben die Regularien daher ein wenig angepasst.

Demnach sind die Fotografien wieder selbst vom Einreicher zu erstellen. Es werden ausschließlich Bilder angenommen, die in einem Glasrahmen ohne Rand in der Größe 30 cm x 40 cm eingereicht werden. Die Größe des darin enthaltenen Bildes spielt nach den Angaben der Veranstalter dabei keine Rolle (bis max. 30 x 40 cm). Kleinere oder größere Bilderrahmen und Rahmen mit Rand können nicht eingereicht werden. Bilder, die den genannten Anforderungen nicht genügen, werden nicht berücksichtigt.

Jede Ausstellerin / jeder Aussteller kann maximal drei Bilder einreichen. Anmeldungen hierfür können ab sofort unter der E-Mail-Adresse fotoausstellung@dinklage.de erfolgen. Die Abgabe der fertigen Bilder im Glasrahmen (ohne Rand) zur Größe von 30 cm x 40 cm können in der Zeit von Montag (8. Oktober) bis einschließlich Mittwoch (17. Oktober) im Rathaus der Stadt Dinklage, Am Markt 1, Zimmer 3 (Ansgar Westermann) erfolgen. Später eingereichte Bilder können nicht mehr berücksichtigt werden!

Die Rahmen sind auf der Rückseite mit Namen und Telefonnummer (Mindestangaben) zu versehen. Auf der Vorderseite des Bildes dürfen keinerlei Beschriftungen erfolgen. Voraussetzung für die Einreichung ist, dass der Aussteller garantiert, das ausgestellte Bild selbst aufgenommen zu haben. Eine Ausstellung von Aufnahmen, die nicht vom Aussteller selbst gefertigt wurden, ist nicht zulässig. Bilder, auf denen der Aussteller selbst zu sehen ist, dürfen nur dann ausgestellt werden, wenn diese verbindlich mit Selbstauslöser entstanden sind.

Die Fotos werden von den Besuchern der Fotoausstellung mit einem Stimmzettel bewertet. Des Weiteren entscheidet eine unabhängige dreiköpfige Jury über die nach ihrer Meinung besten Bilder. Die drei von Besuchern und Jury gewählten besten Bilder werden anschließend prämiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Preis für das „beste heimatliche Foto“ wird vom Heimatverein „Herrlichkeit“ Dinklage vergeben.

Die Preisverleihung erfolgt am Sonntag (21. Oktober) um 18.45 Uhr im Saal des Alten Gesellenhauses. Es sollten hier nach Möglichkeit alle Aussteller anwesend sein. Die ausgestellten Fotos müssen zwingend direkt im Anschluss an die Preisverleihung bis 19.30 Uhr wieder abgeholt werden. Beispielbild: Claudia Steinkamp

Weiterlesen »

Published on: 22 September
Posted by: ovadmin

20 Personen und Betriebe sind schon Baumpaten
Motorsägeninspektionswochen bei MF Manfred Faske