Bauabschnitt im Rheinischen Hof steht kurz vor dem Abschluss

Für die Mitarbeiter von MB Architektur ist der erste Bauabschnitt des Rheinischen Hofes auf der Zielgeraden.

Während der intensiven Planungsphase mit der Familie Susen stellte MB Architektur verschiedenste Konzepte und Überlegungen vor. Dabei lag das Hauptaugenmerk des Teams darauf, den traditionsreichen Hotel- und Gastronomiebetrieb zukunftsfähig aufzustellen.

Da es sich bei dem Rheinischen Hof um ein altes Fachwerkgebäude handelt, gestalteten sich die großen Umbauarbeiten im Bestand als nicht alltäglich. Vor allem aus statischer und brandschutztechnischer Sicht stand man vor einer Herausforderung.

„Unser besonderer Dank gilt Heinz Lunte und Raimund Haskamp vom Ingenieurbüro Heinz Lunte, die unseren Bauleiter Klaus Hilgefort während der gesamten Zeit baubegleitend unterstützt haben“, erklärt Elke Meinert-Bahlmann und fügt hinzu: „Auch die Hilfe von Brandmeister Sven Dumm, der das Konzept des Brandschutzes aufgestellt hat, war für uns unentbehrlich.“

Die Baumaßnahmen wurden im laufenden Betrieb des Rheinischen Hofes umgesetzt. So mussten zwischen dem Bauherrn, den Architekten sowie den verschiedenen Gewerken viele Abstimmungen getroffen werden.

„Die Zusammenarbeit mit den Handwerkern lief ganz reibungslos. Da haben alle Hand in Hand gearbeitet“, versichert Elke Meinert-Bahlmann. „Wir freuen uns schon auf den nächsten Bauabschnitt mit dem Umbau der Rezeption.“

Weiterlesen »

Published on: 7 September
Posted by: Marlene Wegmann

DLRG Dinklage nimmt Schwimmbetrieb wieder auf
Das Richtige für jeden Geschmack - Großer Schlemmertag im Weinhaus Bücker