Baumfällarbeiten im Burgwald – Fichtenbestand mit Schädlingsbefall muss beseitigt werden

Wie die Stadt Dinklage mitteilt, ist es erforderlich, dass in Kürze Baumfällarbeiten im Bereich des Burgwaldes erfolgen. Der dort vorhandene Fichtenbestand hinter der Maximilianstraße/Heinrichstraße muss unter anderem aus Verkehrssicherheitsgründen beseitigt werden, da ein Schädlingsbefall vorliegt und einige der Nadelbäume abgestorben ist. In der Vergangenheit sind in diesem Bereich bei starken Windverhältnissen bereits vereinzelt Bäume umgestürzt.

Eine Neuanpflanzung wird in Form eines Mischwaldes mit heimischen Laubbäumen erfolgen. Aus naturschutzfachlicher Sicht stellt die Beseitigung der Monokultur Fichtenbestand und die Neuanpflanzung dauerhaft eine deutliche Verbesserung für die Artenvielfalt dar. Eine geringere Anfälligkeit gegen Schädlinge, mehr Schutz für die Tierwelt gegenüber des zumeist unterholzlosen Fichtenbestandes und bessere Lichtverhältnisse für Mensch und Tier durch den Wegfall eines geschlossenen Kronendaches sind weitere Vorteile, die für den geplante Neuanlage sprechen.

Die Stadt Dinklage bittet die Anwohner der Waldfläche und Besucher des Burgwaldes um Verständnis für die Maßnahme und für eventuell dadurch auftretende Beeinträchtigungen.

Weiterlesen »

Published on: 24 Januar
Posted by: Marlene Wegmann

VR BANK Dinklage-Steinfeld eG kürt Gewinner des Weihnachts-Gewinnspiels
Containerstandort „In der Wiek“ aufgelöst