+ Abonnieren

Blühstreifen im Privatgarten

Auf Wunsch eines Kunden legte Garten- und Landschaftsbau Gröne im Zuge einer Umgestaltung mehrere Blühstreifen aus einer einjährigen Sommerblumenmischung in einem Privatgarten an. „Ein tolles Farbspiel“, schwärmt Ludger Gröne.

„Wir werden die weitere Entwicklung natürlich beobachten: wie sich die Blühdauer über das Jahr gestaltet, wie intensiv die Blüten von Insekten angeflogen werden, welcher Arbeitsaufwand in Herbst und Frühjahr erforderlich ist usw.“, erläutert Gröne.

„Dieses Beispiel zeigt, wie leicht sich Möglichkeiten schaffen lassen, Farbe in den Garten zu bringen und gleichzeitig etwas für unsere Natur zu tun. Auch für Kinder ist es ein riesiges Erlebnis beispielsweise eine kleine „Blüh-Insel“ im Rasen anzulegen und Pflanzen und Insekten zu beobachten“, ergänzt Maria Gröne. „Die Blüh-Fläche wird einfach beim Mähen stehen lassen, die Rasenfläche bleibt gepflegt.“ Machen Sie tolle Fotos mit Ihren Kindern und mailen Sie sie an info@groene-dinklage.de. Wir lassen sie bei „Made in Dinklage“ einstellen.


Jede noch so kleine Fläche ist ein Anfang: „Gesucht werden verantwortungsvolle naturverbundene Unternehmen, Schulen, Kindergärten und Privatpersonen die auf Teilen ihrer Grünflächen Blüh-Inseln anlegen. Es ist auch möglich, `Grasinseln´ stehen zu lassen. Sie werden überrascht sein, welche Pflanzenvielfalt sich dort über die Jahre entwickelt. Das kostet nichts und nützt der Natur……“, möchte Garten- und Landschaftsbau Gröne zum Mitmachen motivieren.

Jede Blühfläche wird auf Wunsch kostenlos von einem Fotografen festgehalten und bei „Made in Dinklage“ eingestellt.

Für unterstützende Informationen oder einen Fototermin schreiben Sie uns info@groene-dinklage.de Gern können Sie uns auch Ihre selbst aufgenommenen Bilder unter gleicher Email-Adresse zusenden.

Gröne: Planung einer Naturfläche mit Wildblumen-Inseln und Obstbäumen

Fotos: Garten- und Landschaftsbau Gröne mit freundlicher Genehmigung

Weiterlesen »

Published on: 5 August
Posted by: ovadmin

Umbau- und Modernisierungsarbeiten im Rheinischen Hof laufen auf Hochtouren und machen große Fortschritte
Zwei freie Wohnungen in der barrierefreien Wohnanlage „Wohnpark Alte Weberei“ im Herzen Dinklages für Senioren Pflege und Betreuung kann in Anspruch genommen werden