+ Abonnieren

Das wird ein Gaumenschmaus: Weinhaus Bücker und Malerbetrieb Tiemerding veranstalten Pinot-Noir-Abend mit Fünf-Gänge-Menü am 12. Oktober

Hochklassige Weine kosten und dazu ein köstliches Fünf-Gänge-Menu genießen: Das können Feinschmecker am 12. Oktober (Freitag) ab 19 Uhr beim vom Weinhaus Bücker und vom Malerbetrieb Tiemerding veranstalteten Pinot-Noir-Abend. Der Veranstaltung mit allerlei Gaumenfreuden findet im Showroom bei Tiemerding, Auf dem Hövel 29, in Dinklage statt.
Im Zentrum des Abends stehen diverse Pinot-Noir-Weine. “Pinot Noir gilt gemeinhin als die eleganteste Rotweinrebsorte. In Deutschland sagt man auch Spätburgunder dazu”, erklärt Weinkenner Robert Bücker und ergänzt: “Pinor-Noir-Weine sind so vielfältig, was das Terroir betrifft. Es geht weniger um den Eigengeschmack der Rebsorte, sondern vielmehr um das Terroir, also das Zusammenspiel von Boden, Klima, Rebsorte und Erfahrung des Winzers.” Die Rebsorte fungiere perfekt als Transporteur des Terroirs.  Pinot-Noir ist eine sehr anspruchsvolle Rebsorte, auch der teuerste Wein der Welt entstammt dieser Rebsorte. “Wir werden Spitzenweine aus Deutschland, unter anderem Finalisten des deutschen Rotweinpreises, Pinot-Noirs aus Übersee und hochwertige Pinot-Noirs aus Burgund probieren”, verrät Robert Bücker, der die einzelnen Weine detailliert vorstellen und erläutern wird.
 
Abgestimmt zu den Weinen bereitet Steve Bormann frisch ein hochwertiges Fünf-Gänge-Menü zu. Der Nordhorner hat sich durch sein Show- und Eventcooking einen sehr guten Namen gemacht. “Wir haben schon öfter mit ihm zusammengearbeitet und immer viel Spaß gehabt”, sagt Margitta Tiemerding. Ein Schwerpunkt des Menüs wird Wild sein. Allerdings wird Wild von Steve Bormann modern und raffiniert interpretiert – die Teilnehmer dürfen gespannt sein. 
Der Showroom eignet sich perfekt für die Veranstaltung durch die vorhandene Ausstellungsküche, die alles bietet, um ein exklusives Menü komplett vor Ort frisch zuzubereiten. Die Speisen werden direkt nach der Zubereitung den Teilnehmern serviert. “Man kann dem Koch auch über die Schulter schauen. Er gibt gerne sein Wissen preis”, erklärt Robert Bücker.
Die Teilnehmerzahl ist stark begrenzt. Der Preis inklusive des exklusiven Fünf-Gänge-Menüs und aller Getränke beträgt pro Person 120 Euro. Anmeldungen für die Veranstaltung nehmen das Weinhaus Bücker und der Malerbetrieb Tiemerding ab sofort gerne entgegen. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 29 September
Posted by: ovadmin

Er mag den dörflichen Charakter: Mattias Krapp im Porträt
Firma Emil Tepe sponsert neue Trainingsanzüge für Fußballer der 2. F-Jugend des TV Dinklage