dato media werbetechnik montiert Sonnenschutzfolie auf Industrietoren

Um Tageslicht in die Hallen zu bekommen und eine freie Sicht auf den Hof zu haben, sind die meisten Industrie- und Sektionaltore mit Fenstern ausgestattet.

So auch bei dem KFZ-Meisterbetrieb Otto Hoping in Bakum und dem Karosserie- und Fahrzeugbaubetrieb Böcker in Lohne. “Das kann im Sommer schon mal zu einem Problem werden”, so Fahrzeugbaumeister Varol Ünal. „Die Jungs, die in den heißen Sommermonaten direkt hinter dem Tor arbeiten, kommen da schon ganz schön ins Schwitzen.”

Für normale Glasscheiben sind Sonnenschutzfolien schon lange am Markt verfügbar. Gerade aber bei den Kunststoffscheiben, die in den Toren verbaut sind, gibt es bei Verwendung einer normalen Sonnenschutzfolie Probleme. Ausgasungen der eingesetzten Kunststoffgläser führen zur Bläschenbildung, und die Folien sehen schon nach kurzer Zeit nicht mehr schön aus, werden blind oder lösen sich vollständig ab. „Lange Zeit war es schlichtweg nicht möglich, Kunststoffverglasungen mit Folie zu bekleben, um die Räume vor Wärme durch Sonneneinstrahlung zu schützen“, erklärt der Schilder- und Lichtreklamhersteller Oliver Ebbinghaus. Er und sein Kollege von der Firma dato media werbetechnik waren für die fachgerechte Montage der Folien zuständig.

Bei der montierten Folie handelt es sich um eine metallisierte Fensterfolie, speziell für Polycarbonat- und die meisten Acryloberflächen wie z.B. PMMA, Plexiglas geeignet. Die Sonnenenergie wird abgewiesen und die Blendeffekte werden reduziert. Das Material wird auf der Außenseite der Scheiben appliziert. Das Geheimnis des Materials ist ein neuartiges Klebstoffsystem, bei dem es trotz Ausgasungen des Kunststoffes nicht zu einer Bläschenbildung kommt. Einfallende Infrarotstrahlen werden im Gegensatz zu herkömmlichen Sonnenschutzeinrichtungen von dem Film absorbiert und reflektiert. Zudem werden schädliche UV-A-Strahlen, die Hauptursache von Bleichschäden, zum größten Teil reduziert.

Die verwendeten Sonnenschutzfilme führen zu einer spürbaren Hitzereduktion und schaffen ein ausgeglichenes Raumklima. Vor allem in den kontinuierlich heißer werdenden Sommermonaten können Klimaanlagen entlastet und die Energiekosten gesenkt werden. “Die Probemessungen bei 30°C Außentemperatur brachten eine Temperaturreduktion von über 8°C . Das ist erheblich und auch spürbar”, so Karosserie- und Fahrzeugbaumeister Varol Ünal.

Bei Fragen rund um den Sonnenschutz Ihrer Fenster oder Tore steht Ihnen die Firma dato media werbetechnik gern beratend zur Seite.

Weiterlesen »

Published on: 16 Juni
Posted by: Marlene Wegmann

Eichenprozessionsspinner verbreitet sich - Meldungen an die Stadt Dinklage richten - Stadt warnt vor dem Kontakt
Hausgeräte Bahlmann sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Kundendiensttechniker/in in Vollzeit