Dinklager Bigband präsentiert im neuen Programm „Smiling for a reason“ Musik von Tommy Schneller

Ein fulminantes letztes Konzert der „Dinklager Sommermusik 2019“ mit der Bigband „DiJaCo“ und Tommy Schneller steht am Freitag (13. September) ab 20 Uhr in der Sporthalle am Jahnstadion auf dem Plan.
Die Dinklager Bigband präsentiert in ihrem neuen Programm „Smiling for a reason“ die Musik von Tommy Schneller, der mit seiner Band in den letzten Jahren sehr erfolgreich unterwegs ist und von einer Auszeichnung zur nächsten eilt. Blues, Rock, Swing und Funk finden sich in den Nummern Tommy Schnellers wieder und sind von Thomas Stanko für die Bigband „DiJaCo“ arrangiert worden. Der Effekt ist verblüffend: ein opulenter Bigband-Sound durchzogen vom Bluesrock einer Rhythmusgruppe, garniert mit dem unverkennbaren Saxofonsound Tommy Schnellers.
Tommy Schneller, Bluesmusiker, Saxofonist und Sänger aus Osnabrück, ist mit seiner einzigartigen und unverwechselbaren Stimme ein begnadeter Entertainer, der es versteht, sein Publikum mit einzubinden und zu unterhalten.
Seine Wurzeln liegen im Blues, was unschwer mit jeder Note, die er spielt, zu hören ist. 2010, 2012 sowie 2014 wurden seine Arbeiten mit dem German Blues Award ausgezeichnet. Gekrönt wurde dies zusätzlich 2012 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik für das Album „Smiling for a reason“ und 2016 für das aktuelle Album „Backbeat“.
Thomas Stanko hat an den Musikhochschulen in Aachen und Köln Gitarre, Musiktheorie und Jazzkomposition studiert und war schon während des Studiums freiberuflich als Arrangeur und Bigband-Leiter tätig. Er ist seit vielen Jahren als Jazz-Pädagoge in Cloppenburg tätig, zunächst an der Kreismusikschule und seit 2007 als Musiklehrer am Clemens-August-Gymnasium. Die Bigband „DiJaCo“ leitet er ebenfalls seit 2007, mit der er äußerst erfolgreich Konzertprojekte wie Duke Ellington’s Sacred Concert, Swinging Candy mit Captain Candy alias Björn Meyer und Funky Fever feat. Bonita Niessen auf die Bühne brachte.
Als im Jahr 1988 Lehrer der Musikschule Romberg Dinklage eine fünfköpfige Jazz-Kombo mit dem Namen „Dinklager Jazz Combination“ gründeten, ahnten sie nicht, dass bereits drei Jahre später daraus eine ausgewachsene Bigband entstehen würde.
Die Formation tritt in der traditionellen Big-Band-Besetzung mit fünf Saxofonen, vier Posaunen, vier Trompeten, Drums, Percussion, Piano, Gitarre und Bass auf.
Geleitet wird die Gruppe von Thomas Stanko, der als Arrangeur und Komponist das Repertoire der Band stetig erweitert und so den Sound der Band ganz individuell beeinflusst.
Es entstand ein einzigartiges Bigband-Blues-Programm, mit Kompositionen von Tommy Schneller im Sound der „DiJaCo“ Bigband unter Leitung von Thomas Stanko.
Das Konzert mit „DiJaCo“ und Tommy Schneller ist das letzte von insgesamt sieben Konzerten der unterschiedlichsten Musikrichtungen in der Stadt, die der Bürger- und Kulturring Dinklage und die Musikschule Romberg zwischen Juni und September anbieten. Sie werden dabei gefördert und unterstützt von der Stadt Dinklage, der VR-Stiftung, der Oldenburgischen Landschaft und der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen, Oldenburg.
Vorverkaufsstellen sind die Buchhandlung Triphaus (Tel. 04443/961230) und die Buchhandlung Diekmann (Tel. 04443/961864). Zudem können per E-Mail Tickets an kulturring.dinklage@gmail.com reserviert werden. Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro, für Schüler zehn Euro. Einlass ist ab 19 Uhr.
Weitere Informationen sind auf den Flyern und auf der Homepage des Kulturringes unter www.kulturring-dinklage.de nachzulesen.

Weiterlesen »

Published on: 8 September
Posted by: ovadmin

Hausinterner ambulanter Pflegedienst für Bewohner des Wohnparks Alte Weberei an der Langen Straße 40
Zweite Pilgerwanderung am 22. September