Edgar und Iris Kamphaus lassen sich von den neuesten Ideen der Möbelhersteller aus aller Welt inspirieren

Die Internationale Möbel- und Einrichtungsmesse „imm cologne“ ist für viele Unternehmen der Branche jedes Jahr ein fester Termin im Veranstaltungskalender. Über 128.000 Besucher lockten die Designs der mehr als 1200 internationalen Aussteller in diesem Jahr.

Auch Edgar und Iris Kamphaus haben sich wieder von den aktuell angesagten und kommenden Einrichtungstrends inspirieren lassen.

„Der Trend geht dieses Jahr stark zu naturbelassenen Materialien und effizientem Design“, so Iris Kamphaus. „Immer mehr Menschen wollen ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten, das macht sich auch im Möbeldesign bemerkbar. Neben massiver Eiche findet man hier auch Sitzmöbel aus Pappkarton und Möbel und Trennwände aus Papier.“

Eines wird in den Messehallen der Domstadt schnell deutlich: Die Menschen wollen in Zukunft noch besser wohnen, das heißt natürlicher, smarter, grenzenloser und effizienter. Die Kombination von neuen und altbewährten Materialien sorgt dabei für einen noch größeren Gestaltungsfreiraum.

Besonderes Augenmerk richtet das Ehepaar Kamphaus auch auf die Designs von Schrankwänden und gut kombinierbaren Einzelmöbeln. Diese sind sehr einfach auf unterschiedliche Raummaße anpassbar und daher flexibel einsetzbar. So eröffnen diese Systeme oft ganz neue Möglichkeiten. Bei einer individuellen Anpassung können die Gewohnheiten und persönlichen Vorlieben der Kunden so noch stärker in den Gestaltungsprozess einfließen.

„Die imm bietet immer wieder Anregungen ohne Ende! Hier findet man Ideen für moderne Möbel mit gehobenem Wohnkomfort – ob für den Innen- oder Außenbereich“, meint Edgar Kamphaus und führt aus: „Wir halten uns hier gerne über die kommenden Trends auf dem Laufenden und lassen uns natürlich auch für unser eigenes Repertoire inspirieren.“ Text: Marlene Wegmann

Weiterlesen »

Published on: 13 Februar
Posted by: Marlene Wegmann

Mit der LVM Versicherung wird die Altersvorsorge zum Kinderspiel
VR-Bank Dinklage-Steinfeld spendet 30.000 Euro an örtliche Vereine