Gastronomie hat wieder geöffnet – nur die Hälfte der Kapazität darf belegt werden

Während Diskotheken, Bars und Kneipen vorerst noch geschlossen bleiben, dürfen seit dem 11. Mai Restaurants, Gaststätten, Cafés und Biergärten in Niedersachsen wieder Gäste empfangen, ab dem 25. Mai zieht der Hotelbetrieb nach. Es gelten aber weiterhin strenge Hygienevorschriften, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

So dürfen in der Gastronomie nur 50 Prozent der Kapazität ausgelastet werden, die vor der Krise ausgewiesen wurde. Der Abstand zwischen verschiedenen Tischen muss mindestens zwei Meter betragen. Gäste sollten unbedingt im Vorfeld des Besuchs einen Platz reservieren.

Zusätzlich sind die Gastronomen in der Pflicht, von jedem Gast Namen und Telefonnummer sowie die komplette Adresse aufzunehmen, damit im Fall einer Infektion eine mögliche Ansteckungskette nachverfolgt werden kann. Nach einer Frist von einem Monat müssen alle aufgenommenen Daten gelöscht werden.

Eine Maskenpflicht besteht für Gäste während des Aufenthalts lediglich auf dem Weg zu ihrem Platz, nicht aber am Tisch selbst. Die Servicekräfte müssen während des Gästekontakts einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Gemeinsam genutzte Speisekarten und Gewürzständer an den Tischen sind in Niedersachsen nicht erlaubt. So soll das Übertragungsrisiko von Krankheitserregern minimiert werden.

Wie die Wiedereröffnung praktisch umgesetzt wird, sieht von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich aus. Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung für die Mitglieder von Made in Dinklage:

Landgasthof Meyer-Bünne: Seit Sonntag sind Gasthof und Biergarten wieder geöffnet, und zwar
freitags und samstags von 17:30 – 21:00 Uhr sowie
sonntags von 11:30 – 14:00 Uhr und 17:30 – 21:00 Uhr.

Am Vatertag ist von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr durchgehend geöffnet. Weiterhin gilt auch der Außer-Haus-Service. Bestellungen und Reservierungen können telefonisch unter 04443-1293 aufgegeben werden.

Rheinischer Hof: Das Restaurant ist unter Beachtung der Hygienevorschriften wieder geöffnet. Gäste werden gebeten, sich beim Betreten der Räumlichkeiten die Hände zu desinfizieren, entsprechende Spender werden im Eingangsbereich bereitgestellt. Auf der eigenen Homepage sind des Weiteren alle Regelungen im Detail aufgeführt. Eine aktuelle Speisekarte finden Sie hier. Reservierungen werden unter der Telefonnummer 04443-1260 entgegengenommen.

VILA VITA Burghotel: Terrasse und Orangerie sind bereits täglich von 12:00 – 18:00 Uhr für Gäste geöffnet. Ab dem 25. Mai werden auch wieder Kosmetik- und Massagebehandlungen angeboten, für die bereits jetzt Reservierungen aufgenommen werden. Der Wildpark bleibt vorübergehend noch geschlossen. Reservierungen können telefonisch unter 04443-8970 oder per E-Mail an info@vilavitaburghotel.de aufgegeben werden. Text: Marlene Wegmann, Bild: René Bittner auf Pixabay

Weiterlesen »

Published on: 19 Mai
Posted by: Marlene Wegmann

Klostercafé bleibt vorerst geschlossen – Klosterladen eingeschränkt geöffnet
Neuen Vertrag beim Servicepunkt Tepe abschließen und Gutschein für heimisches Restaurant bekommen