Großes Interesse an vom Arbeitskreis bestellten Schutzmasken / Einige Exemplare sind noch zu haben

Mithilfe des Dinklager Unternehmens Merkutec GmbH und Co. KG sowie des Lohner Unternehmens Werkzeugbau Kröger GmbH ist es dem Arbeitskreis Made-in-Dinklage gelungen, wiederverwendbare Atemschutzmasken zu bestellen. Diese werden bereits seit Ende April allen Dinklager Gewerbetreibenden zum Selbstkostenpreis zum Kauf angeboten. 

Durch die Möglichkeit, den einlegbaren Filter der Maske zu reinigen und zu desinfizieren oder bei Bedarf auch auszutauschen, sind sie wiederverwendbar und damit gleichzeitig umweltfreundlich. Gerade für Mitarbeiter, die häufig in Kundenkontakt kommen, sind diese Masken von großem Nutzen, um sich und andere bestmöglich zu schützen.

Das Interesse an den Masken war und ist groß, allerdings sind noch ein paar auf Lager. Wer also noch Nachschub benötigt, sollte sich schnell melden. Gewerbetreibende, die Schutzmasken für sich und ihre Mitarbeiter möchten, können sich unter der Mailadresse behrens.joe@web.de anmelden.

Die Masken können weiterhin in den Geschäften Salon Behrens, Weinhaus Bücker und Autohaus Ruhe abgeholt werden. Text: Marlene Wegmann

Weiterlesen »

Published on: 28 Mai
Posted by: ovadmin

Karl Tepe GmbH baut Klein-Klimaanlagen
Bücherei St. Catharina zu gewohnten Zeiten geöffnet