„Hey Boss, ich brauch mehr Geld!“ – „Gunter Gabriel-Remember-Band“ mit Tochter Yvonne am 23. August im Jahnstadion

„Hey Boss ich brauch mehr Geld“: „Die Gunter Gabriel-Remember-Band“ und Tochter Yvonne sind am 23. August (Freitag) ab 20 Uhr in der Sporthalle am Jahnstadion in Dinklage zu hören! Es ist das vierte von insgesamt sieben Konzerten unterschiedlichster Musikrichtungen in besonderem Ambiente in Dinklage, die der Bürger- und Kulturring Dinklage und die Musikschule Romberg zwischen Juni und September mit Unterstützung der Stadt Dinklage, der VR-Stiftung, der Oldenburgischen Landschaft und der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen, Oldenburg, anbieten.

Yvonne ist mit den Liedern ihres Vaters großgeworden. „Mein Vater holte mich oft bei Konzerten mit auf die Bühne.“ 1973 standen Vater und Tochter mit dem zusammen geschriebenen Gänsehaut-Scheidungs-Lied „Hey Yvonne, warum weint die Mami?“ als Duett auf der Bühne. Damals war Yvonne sieben Jahre alt. „Seine vielen Hits jetzt selbst zu interpretieren ist ein besonderes Gefühl und eine Ehre für mich“, sagt Yvonne.

Die Band spielt von „Komm unter meine Decke“, „Intercity Linie Nr. 4“, „Hey Boss, ich brauch mehr Geld“ bis zum „30-Tonner Diesel“ alle großen Hits Gunter Gabriels. Mit Titeln wie „Wenn Du denkst, Du denkst…“ von Juliane Werding, oder „Die Babies, krieg immer noch ich“ von Elke Best, huldigt die Band Gunter Gabriel als Songschreiber. Gabriel startete seine Karriere in Berlin eigentlich als Schreiber für andere und hatte erst später mit eigenen Titeln als Sänger Erfolg.

Aber auch die Auswahl der Lieblingssongs von Tochter Yvonne ist sehr besonders. „Meine Helden“, „Wer einmal tief im Keller saß“ und „Der alte Mann und sein großes Haus“ sind Yvonnes Geheimtipps des Song-Poeten. „Ich möchte auch Gunter Gabriels andere Seite zeigen. Er war gefühlvoll, nachdenklich und poetisch.“ Witzige Anekdoten und kleine liebevolle Hintergrund-Erinnerungen an ihren Vater erzählen davon, wie seine Songs entstanden sind und was sie für Gabriel bedeutet haben. Das macht das Programm einzigartig und zu einer echten Rarität.

Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Vorverkaufsstellen sind die Buchhandlung Triphaus, Tel.: 04443/961230 und die Buchhandlung Diekmann, Tel.: 04443/961864. Per E-Mail können Tickets an kulturring.dinklage@gmail.com bestellt werden. Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro, für Schüler zehn Euro.

Weitere Informationen sind auf den Flyern und auf der Homepage des Kulturringes unter www.kulturring.dinklage.de nachzulesen.

Das Foto zeigt Yvonne Koch mit ihren Bandkollegen (v.l.): Petr Rehak (Land-Gitarre und Banjo), Alex Wenn (Schlagzeug) und Marius Balan-Peters (Violine, Mandoline, Gitarre). Foto: Marcus Prell

Weiterlesen »

Published on: 21 August
Posted by: Marlene Wegmann

Über 150 attraktive Angebote: Das neue Dinklager SparBonbon erscheint am 25. August
Die ersten Taschen und Accessoires der neuen Herbstsaison sind bei Leder Ahrling bereits eingetroffen