Hilfsmittel im barrierefreien Bad – HEWI Badausstattungen

Seit über 40 Jahren werden in Pflegeeinrichtungen Hilfsmittel an sanitären Einrichtungen wie Badewannen, WCs und Waschtischen aus Polyamid eingesetzt. Als ein Unternehmen, das in der Vergangenheit diesen Markt sehr stark nach vorne bewegt hat, ist hier HEWI (Heinrich Wilke GmbH) aus Bad Arolsen zu nennen.

In den späten 1970er bis Ende der 1980er Jahre lieferte das Unternehmen für viele öffentliche Einrichtungen, aber auch Krankenhäuser und Pflegeheime Beschläge an Türen und Fenstern, aber eben auch Hilfsmittel wie Wandgriffe, Klappgriffe und Stützeinrichtungen in vielen Farben, wie Rubinrot, Rapsgelb oder Stahlblau aus.

Das führte so weit, dass der Farbton HEWI-Rot bei Architekten und Planern als Synonym für ein Produkt klar war. Von der hohen Variation an Farben ist aufgrund der geänderten Vorstellungen im Bereich der Badausstattung, vor allem im öffentlichen Bereich die Farbe weiß geblieben.

Um allerdings einer gewissen Tristesse im privaten Bad vorzubeugen, hat HEWI schon seit Jahren die Produkt-Auswahl auch auf Edelstahl oder auch chromoptisch beschichtetes Polyamid ausgeweitet.

Die Karl Tepe GmbH als Fachpartner von HEWI zeigt beispielsweise Produkte aus dem sogenannten „WARM TOUCH“-Programm in der eigenen Sanitärausstellung. Bei diesem Material ist der Griff dann in der Hand warm, obwohl er gefühlt kalt aussieht!

„Es hat schon eine besondere Wirkung, wenn die Haltegriffe in der Dusche durch Licht-Reflexe aus der Beleuchtung dem Raum ein wohnliches Flair geben“, so Georg Tepe.

 

Besonders leicht und griffig sowie gut zu reinigen ist der HEWI Duschhocker, der auch bei TEPE gezeigt wird.

 

Mit dem HEWI Programm S 50 können dazu auch komplett höhenverstellbare Waschtisch- und WC-Installationswände eingebaut werden. „Die haben wir bereits in zwei Bädern für eine Pflegeeinrichtung im Südkreis Vechta geplant“, sagt Georg Tepe.

Die Gelegenheit zum Anfühlen erhalten Sie in der Sanitärausstellung an der Sanderstraße 10 in Dinklage. Weitere Infos auch dort und unter www.hewi.com. Fotos: Heinrich Klöker(HEWI

Weiterlesen »

Published on: 18 Juni
Posted by: ovadmin

Klostercafé ab Samstag wieder geöffnet!
Eichenprozessionsspinner verbreitet sich - Meldungen an die Stadt Dinklage richten - Stadt warnt vor dem Kontakt