„Sympathieträgerin des Hauses“: Jennifer Hagemeier ist neue stellvertretende Direktorin des VILA VITA Burghotels

Eine „Sympathieträgerin des Hauses“ fungiert nun als stellvertretende Direktorin des VILA VITA Burghotels. Jennifer Hagemeier aus Stemwede ist seit Jahresbeginn Stellvertreterin des neuen Hoteldirektors Stefan Steger, der die Nachfolge des bisherigen Leiters Ralf Lüdersen antrat. Letzterer verließ das Dinklager Hotel nach 14 Jahren Richtung Österreich. Stefan Steger war zuvor als stellvertretender Hoteldirektor und Verkaufsleiter im VILA VITA Burghotel tätig.

Nach ihrem Schulabschluss absolvierte Jennifer Hagemeier eine dreijährige Ausbildung zur Hotelfachfrau in Rahden und kam anschließend zum VILA VITA Burghotel, wo sie von 2013 bis 2015 als Empfangsmitarbeiterin tätig war. Nach Stationen bei einem Hotel in Osnabrück und einem Autohaus in Lübbecke kehrte Jennifer Hagemeier zum VILA VITA Burghotel zurück und wirkte zunächst als Hausdame, ehe sie im Oktober 2018 zur Rooms Division Managerin befördert wurde. In dieser Funktion betreut und überwacht sie die Bereiche Empfang, Housekeeping und Burgtherme, die seit Jahresanfang in Eigenregie geführt wird. In Zusammenarbeit mit den Abteilungsleitern sucht Jennifer Hagemeier nach Optimierungsmöglichkeiten in den Abläufen – da geht es zum Beispiel um Arbeitserleichterungen für die Angestellten oder um mögliche Umsatzsteigerungen. „Es handelt sich um drei sehr wichtige Bereiche, in denen viele Fäden zusammenlaufen. Jennifer schaut, was man noch besser machen kann und greift ein, wenn es nötig ist“, beschreibt Stefan Steger. Die Funktion der Rooms Division Managerin übt die 30-Jährige auch als stellvertretende Leiterin des Hotels weiter aus.

Als stellvertretende Hoteldirektorin ist Jennifer Hagemeier zudem in alle das Haus betreffende Belange einbezogen. Ob Entscheidungsprozesse, Überlegungen oder Projekte: Sie wird sukzessive mit sämtlichen Themen vertraut gemacht, um bei Abwesenheiten von Stefan Steger das Haus nahtlos führen zu können. Zudem befasst sich Jennifer Hagemeier jetzt verstärkt mit betriebswirtschaftlichen Themen wie Umsatzzahlen und Kosten. Das entsprechende Wissen bekommt sie von Stefan Steger vermittelt, der sich in den vergangenen Jahren intensiv mit dem Thema befasst hat. „Der Umgang mit Zahlen ist anspruchsvoll und wichtig. Und er kann auch spannend sein und Spaß machen“, sagt er mit einem Lächeln.

Jennifer Hagemeier hat viel Freude an ihrer Arbeit und schildert: „Ich mag den Kontakt mit Menschen. Und wir haben ein festes Team mit wenig Fluktuation. Als ich ins VILA VITA Burghotel zurückkehrte, kannte ich noch sehr viele Kollegen aus meiner ersten Zeit hier. Zudem ist es ein hochwertiges Arbeiten.“ Ferner schätzt sie die große Abwechslung bei ihrer Arbeit „Es ist immer für Spannung und Kurzweil gesorgt, eintönig wird es nie.“

Einen schnellen beruflichen Aufstieg, wie er in der Gastronomie nicht unüblich ist, hat Jennifer Hagemeier geschafft. Sie sagt: „Es ist eine tolle Auszeichnung für mich, dass mir die Position der stellvertretenden Hoteldirektorin angeboten wurde. Da musste ich nicht lange überlegen. Die neue Herausforderung ist für mich Ansporn und Motivation zugleich.“

Im Laufe der Jahre hat Jennifer Hagemeier immer mehr Verantwortung bekommen, vor der Vertretung des Hoteldirektors beispielsweise bei Urlauben hat sie trotzdem Respekt: „Das ist noch Neuland für mich, ich werde aber super eingearbeitet und vorbereitet, so dass ich überzeugt bin, es auch gut hinzubekommen.“ Das sieht auch Stefan Steger so: „Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen, ich werde meinen ersten Urlaub in dieser Konstellation definitiv ohne Bauchschmerzen antreten können“, erklärt er und ergänzt: „Unser Team generell funktioniert sehr gut, die Schlüsselstellen sind lange besetzt, jeder weiß, was er zu tun hat. Das macht es einfacher.“

Stefan Steger ist voll des Lobes für seine Stellvertreterin: „Jennifer ist unheimlich engagiert und bei ihren vorherigen Positionen immer positiv aufgefallen. Sie überzeugt durch ihren Elan und Enthusiamus und ist ein sehr akribischer Typ, der wohltuend überlegt handelt und keine Schnellschüsse abgibt. Sie ist teamnah und kommunikativ. Es harmoniert einfach, man hat gerne mit ihr zu tun und kann sich auf sie verlassen.“ Ferner war Jennifer Hagemeier für den Relaunch des Wellness-Bereichs mitverantwortlich. „Das ist toll geworden, wir bekommen viele positive Rückmeldungen von den Gästen“, erläutert der Hoteldirektor erfreut.

Die ersten Wochen in der neuen Konstellation hat das Führungsteam mit großem Erfolg gemeistert: „Das hat sehr gut geklappt, wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in der Zukunft“, sagen Jennifer Hagemeier und Stefan Steger unisono. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 17 Februar
Posted by: ovadmin

Effizientere Prozesse, weniger Papierverbrauch: Kanzlei Stefan Tepe führt Dokumentenmanagementsystem ein
„Das Fleisch ist ein Gedicht!“