Karl Tepe GmbH baut Klein-Klimaanlagen

Die Karl Tepe GmbH baut seit vier Jahren Klein-Klimaanlagen für den häuslichen und auch für den gewerblichen Einsatz. Nachdem sowohl Dipl.-Ing. (FH) Georg Tepe als auch der Meister Matthias Thomann Anfang 2018 den Befähigungsnachweis für Klein-Klimaanlagen für die Technik erworben haben, wurde dieser Geschäftsbereich deutlich verstärkt.

Im Sommer des gleichen Jahres zeigte sich dann durch die Hitzewelle im Juli und August sehr deutlich, dass die Kunden und Interessenten auf das Angebot der Karl Tepe GmbH aufmerksam geworden waren. Zu der Zeit jedoch hatte sich der Markt aufgrund der Nachfrage so überhitzt, dass keine Geräte mehr verfügbar waren.

„Wir rieten den Kunden, nach der Saison das Thema nicht aus den Augen zu verlieren“, so Georg Tepe. In der Tat hatten verschiedene Kunden weiterhin an die Investition für 2020 gedacht und bekamen somit bereits im Februar und März ihre Klimaanlagen montiert. Hier der Hinweis auf den Salon Behrens an der Holthausstraße in Dinklage.

Oftmals sind es die Schlafzimmer, die im Sommer bei mehrtägigen Außentemperaturen von über 30°C viel zu warm sind, so dass die Menschen physiologisch zum Teil an gesundheitliche Grenzen kommen können. Es können jedoch auch Wohnzimmer klimatisiert werden.

„Wenn wir eine Beratung in diesem Bereich übernehmen, klären wir alle Fragen, wie zum Beispiel, die optimale Anordnung und Montage der Außeneinheit (Verflüssiger) sowie der Inneneinheit (Verdampfer), Leitungstrassen, Stromversorgung, eine fachgerechte und saubere Montage und Inbetriebnahme“, kann Georg Tepe berichten.

Auch die Investitions-Kosten für „Einzel-Splitgeräte“ oder „Muli-Split-Geräte“ sind dabei durchaus überschaubar.

Wichtig ist auch im Hinblick auf die Klima-Diskussion, dass moderne Klimaanlagen seit drei Jahren mit dem Kältemittel R32 auf Propangas-Basis arbeiten und somit kein Ozonzerstörungspotential und ein um 2/3 niedrigeres Klima-Schädigungs-Potential als bei dem früheren Kältemittel R410a haben.

Die Karl Tepe GmbH freut sich auf Anfragen zu dem Thema und würde auch gerne weitere Mitarbeiter aus dem SHK-Anlagenmechaniker-Kreis gewinnen wollen. Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 29 Mai
Posted by: ovadmin

Lust auf Sommer!!!
Großes Interesse an vom Arbeitskreis bestellten Schutzmasken / Einige Exemplare sind noch zu haben