+ Abonnieren

Kleine Präsente für i-Dötze in Dinklager Geschäften

Seit zwei Tagen sind die Ferien vorbei. Für die Schüler in Niedersachsen heißt es wieder, die Schulbank zu drücken. Besonders aufregend ist es jetzt für diejenigen Mädchen und Jungen, die heute (5. August) eingeschult werden.
Schon zwei Tage später, am 7. August (Montag), wartet auf die i-Dötze ein toller „Nachschlag“ –und zwar von den Dinklager Einzelhändlern. Bei der beliebten Schultütenaktion können sich die ABC-Schützen ihre (bis dahin geleerten) Tüten mit kleinen Überraschungen füllen lassen. Ob es sich dabei um Süßes, Stifte, Spiele oder andere Präsente handelt, bleibt den teilnehmenden Geschäften überlassen.
Übrigens: Da die Schüler des Kardinal-von-Galen-Hauses erst Mitte nächster Woche eingeschult werden, können sie an der Aktion auch noch bis zum Wochenende teilnehmen. Die teilnehmenden Geschäfte sind an den Ausdrucken im Fenster zu erkennen. Eines davon ist das Geschäft Leder Ahrling. Hier gibt es die passenden Schulranzen – für Klein und Groß.
Endlich in die Schule gehen dürfen! Das ist für Kinder ein wichtiger Schritt und ein großes Lebensereignis. Auch deshalb wird der eigene Schulranzen mit Stolz ins Klassenzimmer getragen. Immerhin ist er das deutlichste Symbol, dass man jetzt auch schon zu „den Großen“ gehört.
Der Ranzen ist also ein wichtiger Begleiter durch die ersten Schuljahre. Und deswegen sollten Eltern ganz genau hinschauen, was sie kaufen. Auch wenn es vielleicht schwerfällt, lassen Sie sich nicht von aktuellen Mustern ablenken. Dinos, Rennwagen, Pferde oder Feen werden Ihren Kindern sicher das Leuchten in die Augen zaubern, doch für den Schulranzen für Erstklässler gibt es einige wichtige Kriterien, die Sie beachten sollten: für die Sicherheit Ihres Kindes, aber auch, um gesundheitlichen Problemen mit Langzeitfolgen vorzubeugen.
Inzwischen legt eine Norm fest, wie ein rundum sicherer Schulranzen auszusehen hat: die Norm DIN 58124. Demnach müssen mindestens zehn Prozent der Rück- und Seiten­flächen retroreflektieren, also das Licht der Scheinwerfer bei Dunkelheit zurück­werfen. Weitere 20 Prozent müssen nach der Norm auch am Tag fluoreszieren. Meist sind dafür kontrast­reiche, orangerote oder gelbe Flächen vorgesehen. Die haben eine hohe Leucht­kraft, ähnlich wie eine Warn­weste. Fotos: Harding Niehues

Weiterlesen »

Published on: 5 August 2017
Posted by: ovadmin

Kunibert Bockhorst feiert Jubiläum
Gebäudeversicherung des Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit bietet umfassenden Schutz