+ Abonnieren

Polieren, Gravieren, Beschriften: Laserschweißtechnik Heitmann GbR bietet neue Dienstleistungen an

Ein erfolgreiches Unternehmen stellt sich noch breiter auf: Laserschweißtechnik Heitmann GbR bietet ab sofort neue Dienstleistungen an. Dabei handelt es sich um das Lasergravieren, die Laserbeschriftung, sowie das Polieren von Werkzeugoberflächen. „Wir sind damit jetzt in der Lage unseren Kunden ein Komplettpaket anzubieten“, freuen sich Klaus und Fabian Heitmann. Sie ergänzen: „Das bedeutet, wir schweißen die im Werkstück vorhandenen Logos oder Schriftzüge zu, polieren die aufgetragene Schweißung an die vorhandene Oberfläche wieder an, und bringen anschließend durch Lasergravieren wieder eine neue Beschriftung oder Gravur ein.“

Beim Lasergravieren wird das Material durch den auftreffenden Laserstrahl so stark erhitzt, dass es die Farbe kontrasterzeugend ändert, verdampft oder verbrennt.
Berührungs-und spannungsfrei entsteht dadurch eine Vertiefung in der Werkstückoberfläche, die Gravur. Sie garantiert eine dauerhafte und exzellent lesbare Beschriftung, die resistent gegen Laugen und Lösungsmittel ist. Typische Einsatzbereiche sind etwa die Anfertigung von Stempeln oder anderen Prägewerkzeugen sowie Gravuren von Industrieteilen, Schildern oder Werbeartikeln. Von uns fachmännisch durchgeführt, bietet die Lasergravur eine exakte Ausarbeitung von Details und lässt sich sehr genau wiederholen.

Unter Laserbeschriftung versteht man das Beschriften oder Markieren von Objekten mit Hilfe eines intensiven Laserstrahls. Im Gegensatz zum Laserdruck, bei dem mit einem schwachen Laserstrahl nur der Pigmentauftrag auf dem bedruckten Material gesteuert wird, wird bei der Laserbeschriftung das beschriftete Material selbst verändert. Das Verfahren und der Energieeinsatz hängen daher vom Material ab. Laserbeschriftungen sind wasser- und wischfest, sehr dauerhaft, und können individuell nach Ihren Vorgaben erzeugt werden. Es lassen sich sehr kleine Kennzeichnungen wie etwa Datumsstempel, Produktnummern oder maschinenlesbare Kennzeichnungen wie zum Beispiel QR-Code oder DataMatrix-Code direkt auf Produkten realisieren.  Die Lasertechnik ermöglicht dabei eine sehr genaue Wiederholung der Markierung.

Polieren ist ein spanendes Verfahren für verschiedene Materialien. Das in der Polierpaste enthaltene Polierkorn greift mechanisch in die Oberfläche ein. Dabei werden Unebenheiten, Furchen und Riefen ausgeglichen und eingeebnet. „Durch die zusätzlichen zum Laserauftragsschweißen angewandten Verfahren sind wir in der Lage, größere Stückzahlen zu produzieren und bieten daher auch Serienfertigungen an“, schildern Klaus und Fabian Heitmann.

Zudem wurde der Maschinenpark erweitert. „Wir haben eine neue Lasergraviermaschine angeschafft, mit der auch größere Werkstücke graviert werden können und einen Polierarbeitsplatz neu eingerichtet – mit komplett neuem Equipment. Das waren Investitionen in die Zukunft“, beschreiben Klaus und Fabian Heitmann, die sich über die weiteren Standbeine und positive Entwicklung des Unternehmens freuen. Darüber hinaus wurde die Homepage von Laserschweißtechnik Heitmann GbR unter www.info-laserschweisstechnik.de komplett neu gestaltet. Auch auf Facebook ist das Unternehmen zu finden. Vorbeischauen lohnt sich also! Text/Fotos: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 29 November
Posted by: ovadmin

Bei Leder Ahrling gibt es definitiv das passende Weihnachtsgeschenk
Optimales Zusammenspiel vieler Akteure: Die Weihnachtsbeleuchtung sorgt für stimmungsvolle Atmosphäre in der Dinklager Innenstadt