Leidenschaft für Basketball trifft Netzwerken: Familie Tiemerding schließt Partnerschaft mit Rasta Vechta

Dass Andreas und Margitta Tiemerding große Basketballfans sind, ist kein Geheimnis. In den letzten Jahren waren sie deshalb regelmäßig zu Gast beim Bundesligisten Rasta Vechta. Beeindruckt von der intensiven Aufbauarbeit des Vereins, der Leidenschaft und dem vielen Herzblut, das von den Verantwortlichen gezeigt wird, entstand der Gedanke einer Partnerschaft.

Ohne langes Überlegen wurde zur Saison 2020/2021 die Partnerschaft besiegelt. Corona war zu diesem Zeitpunkt natürlich schon ein Thema, wie sich die Pandemie entwickeln würde, wusste aber zu diesem Zeitpunkt noch keiner. Jedoch, wie heißt es so schön: „In guten wie in schlechten Zeiten“. Folglich hat die Situation Familie Tiemerding nicht davon abgehalten, den Sponsoringvertrag zu unterschreiben.

Dass es jetzt so dicke kommt und keiner in den Rasta Dome darf, war natürlich ein kleiner Schreck. Trotzdem bereuen Tiemerdings den Schritt nicht, dafür schlägt ihr Basketballherz einfach zu stark.

Deshalb leiden oder freuen sie sich aus der Ferne am Bildschirm mit Rasta Vechta. Besonders, da die Mannschaft nach einem etwas holprigen Start jetzt einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnet und der Verein trotz aller Corona-Probleme gut da steht. „Dieses zuverlässige und der Krise entsprechend vorsichtige Management bestätigt die Richtigkeit dieser Partnerschaft“, erklärt Andreas Tiemerding.

Demzufolge freuen sich Andreas und Margitta Tiemerding auf zukünftige Spiele mit Besuchen in der Halle und die super Stimmung, die ohne Frage dort herrscht.

Mehr zum Malerbetrieb Tiemerding gibt es hier

Fotos: Rasta Vechta

Weiterlesen »

Published on: 13 Februar
Posted by: ovadmin

"CDU im Dialog": Dinklage fragt, Bürgermeister Bittner antwortet am Mittwoch ab 19.30 Uhr im Zoom-Meeting
Online-Schaufenster und UV-C Desinfektion – für Uhren Optik Weiss ist die Kundensicherheit unbezahlbar