+ Abonnieren

Leon Brockhaus startet Ausbildung zum Bau- und Möbeltischler im Holzteam Dödtmann

Einen Neuzugang gibt es im Holzteam Dödtmann: Leon Brockhaus hat am 1. August seine dreijährige Ausbildung zum Bau- und Möbeltischler im Betrieb mit Sitz an der Siemensstraße in Dinklage begonnen. Nach dem Realschulabschluss begann für den 17-jährigen Dinklager nun ein neuer Lebensabschnitt. Während seiner Ausbildung beschäftigt sich Leon Brockhaus unter anderem mit Maschinenbedienung, handwerklichem Arbeiten mit der Handsäge, Konstruktionszeichnungen, räumlichem Denken, dem Arbeiten mit Lack und Beize und der Montage. Hinzu kommen verschiedene Lehrgänge bei der Kreishandwerkerschaft Vechta. “Dabei geht es um handwerkliche Feinarbeit unter Aufsicht einer Lehrperson”, erklärt Inhaber Frank Dödtmann. Im ersten Lehrjahr besucht der Auszubildende an zwei Tagen in der Woche die Berufsschule in Lohne, im zweiten und dritten Lehrjahr ist er einmal wöchentlich an der Adolf-Kolping-Schule.

Bereits vor etwa zwei Jahren absolvierte Leon Brockhaus ein dreiwöchiges Schulpraktikum beim Holzteam Dödtmann und hinterließ einen hervorragenden Eindruck. “Das Praktikum hat ihm sehr gut gefallen und er kam spitzenmäßig mit den Kollegen klar”, erklärt Frank Dödtmann. Anschließend fragte Leon Brockhaus hinsichtlich einer Lehre beim Holzteam Dödtmann an. Die Entscheidung fiel Frank Dödtmann und seinem Team einfach. “Es war früh klar, dass wir Leon die Ausbildung bei uns ermöglichen. Er wollte unbedingt und hat sich während des Praktikums sehr gut präsentiert. Das konnten wir uns nicht entgehen lassen”, schildert Frank Dödtmann.

Dass Leon Brockhaus beruflich mit Holz arbeiten möchte, war für ihn rasch klar. “Mein Vater ist Zimmermann. So habe ich schon von klein auf immer viel mit Holz zu tun gehabt. Wir haben auch viele entsprechende Werkzeuge zu Hause”, erklärt der 17-Jährige, der in seiner Freizeit im linken Mittelfeld der 1. A-Jugend des TV Dinklage spielt. “Mit Holz kann man viel machen. Es gibt zahlreiche Arten und Formen, die man entdecken kann”, ergänzt Leon Brockhaus, der sich im Holzteam Dödtmann sehr wohl fühlt. “Das Miteinander hier ist sehr gut, die Atmosphäre entspannt und spaßig und ich lerne sehr viel.” Auch Frank Dödtmann ist bester Dinge: “Leon hat während seines Praktikums eingeschlagen wie eine Bombe. Es macht Spaß mit ihm, die Chemie stimmte von Anfang an.” Diese Eindrücke hätten sich in den ersten Wochen der Ausbildung vollauf bestätigt. “Zudem ist es wichtig, dass wir Fachkräfte ausbilden und so für qualifizierten Nachwuchs im Handwerk sorgen.” Auf diese Weise empfinden alle Seiten große Vorfreude im Hinblick auf die weitere Zeit der Ausbildung und sehen dieser sehr positiv entgegen. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 25 August 2017
Posted by: ovadmin

Sanierung läuft auf Hochtouren - Name für Dinklager Hallenbad gesucht
Dinklager bereiten kleines Feuerwehrfest am Sonntag vor