Starke Frauen im Männerberuf: Lisa Kock und Joyce Broich machen Ausbildung zur Zimmerin bei Holzbau Brockhaus

Sie sind zwei Exoten in einer von Männern geprägten Branche. Sie sind die beiden einzigen Frauen, die derzeit im Landkreis Vechta diese Ausbildung absolvieren. Und sie haben beide den gleichen Lehrbetrieb. Lisa Kock und Joyce Broich lassen sich aktuell bei Holzbau Brockhaus zur Zimmerin ausbilden – und haben viel Freude daran.

Lisa Kock ist 19 Jahre alt und kommt aus Hagstedt. Ihr Vater ist selbstständiger Zimmerermeister und dem Dinklager Unternehmen freundschaftlich verbunden. Sie machte Abitur am Wirtschaftsgymnasium Lohne und startete zum 1. August ihre zweijährige Ausbildung. „Ich habe schon ein Praktikum bei Brockhaus gemacht und große Freude daran gehabt. Mit gefällt die Arbeit mit Holz“, schildert Lisa Kock. Nach der Ausbildung möchte sie sich weiterbilden, entweder den Meistertitel erwerben oder ein Studium im Bereich Bauingenieurwesen bzw. Holzbauingenieurwesen folgen lassen mit der Perspektive, später in den väterlichen Betrieb einzusteigen.

Die 24-jährige Joyce Broich aus Dinklage ist bereits seit 2013 bei Holzbau Brockhaus angestellt. Sie absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Bürokauffrau und übernahm anschließend als kaufmännische Angestellte vielseitige Aufgaben im Unternehmen. „Ich wollte mich gerne noch weiterbilden, aber nicht in Richtung Buchhaltung, sondern in Richtung Bauleitung. Da ist die Idee entstanden, zunächst eine praktische Ausbildung zu machen, um die ganzen Grundlagen zu erlernen und das Wissen vermittelt zu bekommen. Damit ich später weiß, wovon ich spreche“, erklärt sie. So soll die Ausbildung eine Zwischenstation sein, um danach in anderer Funktion als bislang ins Büro zurückzukehren. Auf dem Rückweg von einer Bauabnahme in Braunschweig konfrontierte Joyce Broich ihren Chef André Brockhaus mit der Idee, vom warmen Büro auf den Bau zu wechseln. Sowohl bei ihm als auch bei den Kollegen sorgten die Pläne erst für Verwunderung. „André hat mich aber sofort unterstützt und wir haben nach einer guten Lösung gesucht und uns für diesen Weg entschieden.“

Lisa Kock und Joyce Broich, die am 1. Dezember ihre Ausbildung begann, besuchen einmal wöchentlich die Berufsschule. An der Adolf-Kolping-Schule Lohne sind sie die einzigen Frauen in ihrer Klasse. Sie arbeiten während der Ausbildung auf dem Bau voll mit, lernen unter anderem den Umgang mit Maschinen und verschiedene Holzkonstruktionen kennen. „In der Schule hatte ich an Werken immer schon viel Spaß. Bei dem Beruf sieht man, was man geschafft hat“, erläutert Lisa Kock. „Wenn der Bau fertig ist und man sagen kann, daran habe ich mitgewirkt, ist das mit Sicherheit ein schönes Gefühl“, beschreibt Joyce Broich.

Die beiden Auszubildenden haben Mut bewiesen und den Schritt in eine von Männern geprägte Branche gewagt und können somit auch Vorbilder für andere Frauen sein. Lisa Kock und Joyce Broich bereuen ihren Entschluss nicht. „Es war eine gute Entscheidung. Alle sind nett und hilfsbereit – zum Beispiel wenn schwerere Sachen getragen werden müssen. Man muss sich auch mal durchsetzen und darf sich nicht alles zu Herzen nehmen“, sagt Lisa Kock lächelnd angesichts des einen oder anderen Spruches seitens der Männer. „Alles, was einen nicht umbringt, macht einen nur stärker“, ergänzt Joyce Broich mit einem Augenzwinkern – bewusst überspitzt formuliert. „Ich kannte alle Kollegen ja bereits vorher. Der Umgang ist ganz normal, alle sind nett und hilfsbereit.“

Dass in seinem Unternehmen zwei Frauen eine Ausbildung zur Zimmerin absolvieren, macht André Brockhaus stolz. „Es ist auch für uns ein sehr schöner Vertrauensbeweis.“ Er weiß: „Du brauchst für den Beruf als Frau ein Ego, einen aufgeweckten Charakter und musst eine stabile Person sein. Die Vorraussetzungen sind bei den beiden absolut gegeben. Für die innerbetriebliche Atmosphäre auf dem Bau ist eine Frau total zuträglich. Zudem ist durch die Technisierung ist Schlepperei nicht mehr das ganz große Thema.“

André Brockhaus ist wie die beiden Auszubildenden selbst und das gesamte Mitarbeiterteam davon überzeugt, dass die Ausbildung positiv verläuft. Er sagt: „Lisa Kock und Joyce Broich werden das schaffen und daran wachsen.“ Zum Foto: Auf die Zusammenarbeit freuen sich (von links) Lisa Kock, Joyce Broich und André Brockhaus. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 28 Dezember 2019
Posted by: ovadmin

Wissen ist Geld – mit den richtigen Geldanlagen zum Vermögen: Matthias Krapp von ABATUS Vermögensmanagement verfasst Beitrag
So ein Glück! - Hauptpreis geht an Petra Engel aus Dinklage