MINIMALISMUS MIT MÖBELN – Einfach planen statt unnötig kompliziert machen!

In der Innenarchitektur und im Möbeldesign kristallisiert sich immer mehr der Trend zum Minimalismus heraus. Nachhaltiges Planen, um länger Freude an den Einrichtungsgegenständen zu haben ist heute den Menschen sehr wichtig geworden. Hier sind nur zwei Dinge nötig: zum einen reichlich Stauraum und zum anderen nichts. Ja, Sie haben richtig gelesen: NICHTS. Downsizing heißt das Zauberwort.

Zahlreiche unnötige Dinge tummeln sich im eigenen Haushalt und werden doch nie oder nur äußerst selten gebraucht. Diese Dinge gilt es nun entsprechend dem Minimalismus-Prinzip loszuwerden. Innenarchitektin Agnes Bornhorst empfiehlt hier ein gründliches Ausmisten. Denn sind wir mal ehrlich: Wer benötigt all das?

Also im Grunde braucht es nur die richtigen Möbel, die reichlich Stauraum bieten, um all die wirklich wichtigen Dinge im Leben unterzubringen. Dabei sind es vor allem gut durchdachte Möbel- und Raumkonzepte, die Agnes Bornhorst entwickelt. Diese integriert die Fachfrau perfekt in die vorhandene Umgebung. „Das Raumkonzept wird so in Szene gesetzt, dass keine großen Mengen an weiteren Accessoires gebraucht werden. In meinem Design sprechen die Entwürfe für sich – und zwar eine sehr ausdrucksstarke, deutliche Sprache“, sagt Agnes Bornhorst

„Mit den handgefertigten Konzepten holen Sie sich ein Stück Unikat in die eigenen vier Wände. Einzig braucht es vielleicht noch eine passende Wandfarbe, etwas stimmige Beleuchtung und fertig ist der Look. So lässt es sich auf jeden Fall gut leben“, erklärt Agnes Bornhorst.

Sie wollen diesen Trend probieren? Dann ist Bornhorst Innenarchitektur genau die richtige Wahl. „Wir helfen bei allen räumlichen Veränderungen von Büro- und Arbeitslandschaften bis hin zu maßgeschneiderten Innenraumkonzepten im privaten Bereich.“ Kontaktieren Sie Agnes Bornhorst gern hier und vereinbaren Sie einen Termin. Gerne hilft die Dinklagerin, wenn es um individuelle Raumlösungen geht.

Weiterlesen »

Published on: 26 September
Posted by: ovadmin

Die "gute Seele des Büros": Renate Engbarth ist seit 25 Jahren in der Kanzlei Bode & Partner mbB tätig
Dieses Wochenende wieder "Die Große Schweinerei" bei Meyer-Bünne