+ Abonnieren

Neu gestaltetes Ehrenmal wird vorgestellt

Mit großartiger Unterstützung zahlreicher Dinklager Firmen und Vereine konnte die Stadt Dinklage in den vergangenen Monaten das Umfeld des Ehrenmals an der Quakenbrücker Straße neu gestalten. Am kommenden Samstag (8. Dezember) besteht nun die Möglichkeit, sich unter fachkundiger Führung das neugestaltete Ehrenmal erklären zu lassen.

Die Stadt Dinklage und der Heimatverein laden alle Interessierten zu einem „offenen Nachmittag“ ein. Ab 14.30 Uhr besteht die Möglichkeit an Führungen durch den Heimatverein teilzunehmen. Die Führungen im Außenbereich finden um 14.30 Uhr und 15.30 Uhr statt. Führungen durch den Innenbereich des Bahnhofs finden um 15 Uhr und 16 Uhr statt. Im Rahmen der Führungen im Bahnhof besteht auch die Möglichkeit, einen Blick in das Fotoarchiv des Heimatvereins Dinklage zu werfen.

Auf der rund 1400 Quadratmeter großen Fläche des unter Denkmalschutz stehenden Ehrenmals wurden im Rahmen der Umgestaltung zunächst die Bäume beschnitten, damit die gesamte Fläche offener wirkt. Auf dem nun ruhiger wirkenden Gelände wurde eine Begehbarkeit geschaffen. In den Zwischengängen seien Zwischenwege, so genannte „Spangen“ angelegt worden, heißt es aus dem Dinklager Bauamt. Des Weiteren wurden auf dem Gelände Bänke aufgestellt, die zum Verweilen, Gedenken oder auch Blicke schweifen lassen einladen sollen. Des Weiteren sorgt eine neue Beleuchtung für ein ansprechendes Ambiente. Dadurch werde das Ehrenmal und seine Wichtigkeit noch deutlicher hervorgehoben, heißt es weiter.

„Dass das Ehrenmal eine wichtige Anlaufstelle für die Dinklager ist, lässt sich am Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowie zahlreicher Firmen und Institutionen ableiten, die sich im Rahmen der Neugestaltung eingebracht haben“, sagt Bürgermeister Bittner. „Das Ehrenmal ist ein Ort des Gedenkens und Erinnerns, aber auch der Mahnung“, so Bittner. Es solle dazu dienen, aller Opfer von Terror und Gewalt – nicht nur während des Ersten und Zweiten Weltkrieges – zu gedenken, so Bittner weiter. Wichtig sei, dass jetzige und nachfolgende Generationen gerade auch im Hinblick auf aktuelle Krisen- und Kriegsgebiete erinnert werden.

Die Stadt Dinklage und der Heimatverein laden alle Interessierten am Samstag (8. Dezember) ab 14.30 Uhr herzlich ein, sich selbst ein Bild von der gelungenen Umgestaltung zu machen. Da auch der Dinklager Weihnachtsmarkt um 14.30 Uhr öffnet, bietet es sich an, einen Besuch des Weihnachtsmarktes direkt mit einer Stippvisite beim Ehrenmal zu verbinden. Foto: Kathe

Weiterlesen »

Published on: 5 Dezember
Posted by: ovadmin

20 Prozent Rabatt auf alle Hausschuhe im Schuhhaus Fangmann
Weihnachtsverlosung der Dinklager Bürgeraktion: Erste Wochengewinner stehen fest