Aktuelles

Mitarbeiter der Dachdeckerei Ruholl erhalten langfristige Perspektive in der Dachbau Brockhaus GmbH

10.10.2021

Mitarbeiter der Dachdeckerei Ruholl erhalten langfristige Perspektive in der Dachbau Brockhaus GmbH

Viele Dinklager Handwerker kennen sich untereinander sehr gut und pflegen freundschaftliche Beziehungen. Und sie arbeiten gemeinsam an Lösungen, um Herausforderungen zu meistern, den Wirtschaftsstandort Dinklage zu stärken und Arbeitsplätze langfristig zu sichern. Sehr gutes Beispiel dafür sind André Brockhaus, Geschäftsführer von Holzbau Brockhaus, und Werner Ruholl, Inhaber der Dachdeckerei Ruholl. Denn sie haben nun einen Weg gefunden, der den Mitarbeitern der Dachdeckerei Ruholl dauerhaft sichere Arbeitsplätze in Dinklage ermöglicht. Werner Ruholl, 60 Jahre alt, möchte langsam kürzer treten, aber seinen Mitarbeitern langfristige Plansicherheit geben. „Natürlich möchte ich alleine noch das eine oder andere handwerklich ausführen, aber das muss sich ergeben. Wichtig ist, dass meine Mitarbeiter gut und sicher untergebracht sind“, sagt Ruholl. „Ich möchte mich verkleinern, aber in erster Linie möchte ich, dass die Übergabe bestmöglich abläuft.“ Er wird daher den Betrieb alleine weiter führen und fünf Mitarbeiter an Brockhaus abgeben, die dann künftig für die Dachbau Brockhaus GmbH tätig sein werden. Aufgrund der unklaren Betriebsnachfolge war es Werner Ruholl sehr wichtig, seinen Mitarbeitern früh, fünf Jahre vor Erreichen des 65. Lebensjahres, eine klare Perspektive zu bieten. Dies ist nun gelungen, wurde dem Team bereits zeitig kommuniziert und sehr positiv aufgenommen. „Es ist eine zusammengeschweißte Truppe. Sehr schön, dass sie auch eine gemeinsame Zukunft haben kann“, sagt Werner Ruholl. Allen aktuellen Mitarbeitern der Dachdeckerei Ruholl wird die Anstellung bei der Dachbau Brockhaus GmbH ermöglicht, die mit der Holzbau Brockhaus GmbH an einem Standort angesiedelt sein wird, aber als eigenständige Firma fungiert. Die Dachbau Brockhaus GmbH wird zum 1. Januar 2022 gegründet. Geschäftsführer wird Jan Grever. Der Dachdecker- und Zimmerermeister war bereits in der Arbeitsvorbereitung und Bauleitung im Holz- und Industrieflachdachbereich tätig, ehe er zu Holzbau Brockhaus wechselte, wo er derzeit unter anderem in den Bereichen Arbeitsvorbereitung und Projektleitung tätig ist. Grever wird in enger Abstimmung mit Dachdeckermeister Jan Oelke und den neuen und alten Kollegen der Dachdeckerei Ruholl zusammenarbeiten. Jan Oelke ist ein ehemaliger Mitarbeiter der Firma Ruholl, wo er auch die Lehre absolvierte. In 2021 schloss er dann die Meisterschule mit dem Dachdeckermeisterbrief in Mayen ab und ist seit Juni 2021 bei der Firma Holzbau Brockhaus für die Dachdeckerarbeiten vor Ort zuständig. Das Jahr 2022 ist als Übergangsphase vorgesehen, die erste große gemeinsame Baustelle soll das Errichten der neuen Betriebsstätte von Holzbau Brockhaus in der Bahler Weg, unweit des Standortes der Dachdeckerei Ruholl, sein. Am neuen Standort soll es auch einen separaten Bereich für die Dachdeckerei geben. „Die Maschinen und Geräte übernehmen wir zum Teil von Ruholl, zum Teil werden sie neu angeschafft“, beschreibt André Brockhaus. „Werner und ich sind im Gespräch vor einiger Zeit mal auf den Gedanken gekommen, der sich dann verfestigt und zu der Entscheidung geführt hat“, erläutert André Brockhaus. Schlüsselfertiges Bauen spielt bei Holzbau Brockhaus eine große Rolle. „Die Kunden beauftragen ein Stück Haus und wir betreuen den Prozess mit unserem technischen Know-How von A bis Z“, schildert André Brockhaus. „Die neue Firma ermöglicht es uns, den Zeitrahmen bei Projekten enger zu stricken und die Arbeiten intern noch besser zu koordinieren“, schildert Jan Grever. „Wir können künftig ganz eng gewerkeübergreifend arbeiten, sofort nach der Holzbauleistung können die Dachbauarbeiten ausgeführt werden. Das wird die Abläufe verbessern“, freut sich André Brockhaus. Werner Ruholl erläutert: „Die neue Konstellation ist ein Riesen-Mehrwert für die Kunden. Er bekommt alles aus einer Hand, Abstimmungen zwischen den Gewerken können nun ganz unkompliziert intern erfolgen.“ „Wir sind uns einig, in allen Belangen. Die Kunden können sich ab sofort mit Anfragen bei Jan Grever melden. Einige Anfragen hat es bereits gegeben. Wir führen die ortsnahe Arbeit gerne fort. Dazu gehören Reparaturen, die sofort ausgeführt werden, und große Ausschreibungsprojekte“, sagt André Brockhaus. „Aber auch weiterführende Aufgaben auf anderen Dächern sind ein von uns gesteckter Aufgabenbereich.“ „Wir steigen auch bei anderen aufs Dach“, stellen alle drei Geschäftsführer lachend fest. Auch die Ausbildung wird bei den zwei Meistern natürlich weitergeführt, so wie es bei Werner Ruholl, dem Innungsmeisterbetrieb, seit jeher war. „Wir sind schon auf der Suche nach Nachwuchskräften“, sagt Jan Grever. „Wir legen Wert auf eine Ausbildung durch Fachkräfte. Und wer sich bei der Dachbau Brockhaus GmbH zum Dachdecker ausbilden lässt, bekommt auch Einblicke in das Zimmererhandwerk.“ Eine reizvolle Perspektive und sehr hilfreich für das weitere Berufsleben. Werner Ruholl ist sehr froh über die gefundene Lösung: „Ich habe auch eine soziale Verantwortung meinen Mitarbeitern gegenüber. So lasse ich sie nicht im Regen stehen und sie haben Planungssicherheit. Auch alle Gewährleistungen der Dachdeckerei Ruholl bleiben natürlich bestehen. Es geht weiter, nur unter einem anderen Namen.“ „Wir sind sehr glücklich, dass wir diese Lösung gefunden haben, wir schauen zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit“, äußert André Brockhaus abschließend....

Anmeldung zum Flohmarkt für Kinder zum Fettmarkt 2021

08.10.2021

Anmeldung zum Flohmarkt für Kinder zum Fettmarkt 2021

100 Tischnummern werden am Donnerstag, 14. Oktober ab 8.30 Uhr vergeben Zur Dinklager Herbstkirmes 2021 (16. bis 18. Oktober) veranstaltet die Stadt Dinklage mit Unterstützung der Dinklager Bürgeraktion wieder einen Flohmarkt für Kinder in der Dinklager Innenstadt. Für die kleinen Händler gibt es die Tische erneut kostenlos. Allerdings ist zu beachten, dass die Stadt Dinklage auf Grund der nach wie vor angespannten Situation rund um die Corona-Pandemie lediglich nur 100 Tische zur Verfügung stehen, die im Stadtgebiet aufgebaut werden.  Die Tischnummern werden wie in den Vorjahren ausschließlich online auf der Internetseite der Stadt Dinklage vergeben. Eine telefonische oder persönliche Reservierung ist nicht möglich. „Großer Vorteil der Online-Vergabe ist, dass die Tischnummern direkt am PC reserviert werden können“, sagt Marktmeister Ansgar Westermann. Das Portal zur Reservierung einer Tischnummer wird unter der Adresse https://www.dinklage.de am Donnerstag (14. Oktober) ab 8.30 Uhr freigeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt ist die Reservierung möglich. Die Reservierungsmöglichkeit endet, sobald die Anzahl von 100 Tischen erreicht ist. Bei der Online-Vergabe sind Name und E-Mail-Adresse anzugeben. Es wird dann eine E-Mail generiert, die dann an die angegebene Mail-Adresse versandt wird. Die E-Mail enthält die reservierte Tischnummer sowie Hinweise zum Flohmarkt. Dieses Blatt sollte dann nach Möglichkeit ausgedruckt werden, um dieses dann am Kirmessamstag im Rahmen des Flohmarkts vorlegen zu können. Da die Anzahl der Tische in diesem Jahr begrenzt ist, kann jeweils nur ein Tisch gebucht werden. Hingewiesen wird darauf, dass die Reservierung nur so lange erfolgen kann, bis die zur Verfügung stehenden 100 Tischnummern aufgebraucht sind. Es gilt das Motto: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Bei der Online-Reservierung erhalten die Kinder eine Nummer, mit der sie am Samstag (16. Oktober) ab 10.30 Uhr den mit der gleichen Nummer versehenen Tisch besetzen können. Offizieller Beginn des Flohmarktes wird dann um 11 Uhr sein. Der Aufbau von Flohmarktständen vor 10.30 Uhr ist nicht gestattet. Bei Problemen stehen vor Ort Ansprechpartner bereit. Zu beachten ist, dass eine telefonische oder persönliche Reservierung nicht möglich ist und weitere Tische als die von der Stadt gestellten 100 Tische nicht zugelassen sind. Bei Fragen rund um den Dinklager Fettmarkt und den Flohmarkt steht Marktmeister Ansgar Westermann gerne unter der Rufnummer 04443/899-160 oder per Mail an westermann@dinklage.de zur Verfügung....

Veranstaltungen und Kurse des Clemens-August-Werk Dinklage im Oktober

08.10.2021

Veranstaltungen und Kurse des Clemens-August-Werk Dinklage im Oktober

D07-01 ÜberLebens-Strategie: Humor Humor, Lachen und Leichtigkeit als Instrument gegen Stress und Belastung Die Kunst des Perspektivwechsels – Die Beschäftigung mit Humor und Lachen ist keineswegs lächerlich. Humor kann als Lebensfüller und Stresskiller nicht nur zur Bewältigung schwieriger Situationen beitragen, sondern auch ein »Lebens- und Genussmittel« für den Alltag darstellen Leitung:      Dr. Cornelia Schmedes, Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin Termin:       Donnerstag, 14. Oktober 2021 um 19:30 Uhr Ort:            Ev. Gemeindehaus, Jahnstr. 31, Dinklage Gebühr:      5,00 Euro (geht als Spende an das Frauen- und Kinderschutzhaus in Vechta) Anmeldung: Clemens-August-Werk Dinklage, Tel. 04443-892477 oder buero@clemens-august-werk-dinklage.de   D02-05 Babysitterkurs für Mädchen und Jungen In diesem Wochenendkurs können sich interessierte Mädchen und Jungen ab ca. 13 Jahren optimal auf ihre Aufgabe als Babysitter vorbereiten und erhalten am Ende ein Zertifikat (max. 12 Teilnehmer). Die angehenden Babysitter sollen, wenn möglich, ein Lieblingsspielzeug aus ihrer Kleinkindzeit mitbringen. Falls von den Mädchen und Jungen gewünscht, können nach dem Kurs (gegen eine geringe Gebühr) zwei Nachtreffen für einen Erfahrungsaustausch stattfinden. Auf Wunsch der Teilnehmer*innen kann nach dem Kurs eine Vermittlung über das Familienbüro der Stadt Dinklage erfolgen. Leitung:      Inge Bruckmann, Tagesmutter, Fachkraft für Kleinstkindpädagogik und Parensreferentin, sowie Thomas Kolbeck, DLRG Dinklage für die Erste-Hilfe-Maßnahmen am Kind Termin:       Freitag, 15. Oktober 2021 von 15:30 – 18:30 Uhr und Samstag, 16. Oktober 2021 von 09:00 – 12:15 und 14:00 – 17:15 Uhr Ort:     Ev. Gemeindehaus, Jahnstraße 30, Dinklage Gebühr:   18,00 Euro Anmeldung:  Clemens-August-Werk Dinklage, Tel. 04443-892477 oder buero@clemens-august-werk-dinklage.de   D06-06 Mal- und Zeichenkurs Der Kurs ist sowohl für Anfänger als auch für Teilnehmer mit Malerfahrung gedacht. Eigene Ideen und Mal- oder Zeichenutensilien sollten mitgebracht werden. Diedel Heidemann macht sonst auch gerne Vorschläge und stellt Zeichenmaterialien zur Verfügung. Leitung:  Diedel Heidemann, Bildender Künstler aus Dinklage Dauer:    3 Termine Termine:  Samstag, 16., 23. und 30. Oktober 2021, jeweils von 14:00 – 17:00 Uhr Ort:     Werkraum, Kardinal-von-Galen-Haus, Schulstraße 7, Dinklage Gebühr:   60,00 Euro Anmeldung: Clemens-August-Werk Dinklage, Tel. 04443-892477 oder buero@clemens-august-werk-dinklage.de   D01-03 Tastschreiben am PC für Schüler/Jugendliche in den Herbstferien Es gibt viele Gründe, das 10-Finger-Schreiben zu erlernen: Zeitersparnis beim Anfertigen von Hausarbeiten, Praktikumsberichten oder Projektarbeiten, weniger Fehler beim Schreiben, die Rechtschreibung verbessert sich. An 4 Tagen lernst du, die Tastatur mit 10 Fingern zu beherrschen. Leitung:    Annelore Arnold Dauer:      4 Termine Termine:   Montag, 25. bis Donnerstag, 28. Oktober 2021, jeweils von 10:00 – 12:15 Uhr Ort:     Computerraum der Oberschule (Eingang Kleine Aula) Gebühr:   40,00 Euro Anmeldung:  Clemens-August-Werk Dinklage, Tel. 04443-892477 oder buero@clemens-august-werk-dinklage.de ...

Dinklager Fettmarkt findet mit verkaufsoffenem Sonntag statt

06.10.2021

Dinklager Fettmarkt findet mit verkaufsoffenem Sonntag statt

Das sind mal gute Nachrichten für alle Kirmesgänger: der Dinklager Fettmarkt wird vom 16. bis 18. Oktober in seiner althergebrachten Form mit etwas abgespecktem Rahmenprogramm rund um das Rathaus stattfinden. Das dürfte auch die Einzelhändler in Dinklage freuen, denn der verkaufsoffene Sonntag, der mit dem Dinklager Fettmarkt seit Jahrzehnten einhergeht, kann am 17. Oktober ebenfalls ganz normal durchgeführt werden. So hoffen Stadt Dinklage und die Dinklager Bürgeraktion mit ihren Händlern auf zahlreiche Besucher in der Dinklager Innenstadt. Nichts desto trotz musste das Rahmenprogramm des Fettmarkts auf Grund der nach wie vor angespannten Situation leider deutlich eingegrenzt werden. So hat sich die Stadt Dinklage schweren Herzens dazu entschlossen, dass es in diesem Jahr kein Lichterfest am Wiesenweg geben wird. „Seitens der Stadt Dinklage wurden jedoch die traditionellen Lebkuchenherzen bestellt“, sagt Marktmeister Ansgar Westermann. Diese würden im Vorfeld des Fettmarkts in den Kindergärten und Großtagespflegen verteilt, so Westermann weiter. Westermann wirbt um Verständnis für die Absage des Lichterfestes. Die Stadt Dinklage habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, wolle aber kein Risiko bei der Durchführung eingehen. Der Flohmarkt indes wird in kleinerer Form als in den Vorjahren stattfinden. „Damit Abstände gewahrt bleiben, werden anstelle der üblichen 230 Tische im Stadtgebiet nur insgesamt 100 Tische aufgebaut, die jeweils im Wechsel stehen werden“, sagt Ansgar Westermann. Die Tische werden am Donnerstag vor dem Fettmarkt (14. Oktober) ab 8.30 Uhr auf der Internetseite der Stadt Dinklage vergeben. Dabei geht es nach dem Motto: „Wer zuerst kommt mahlt zuerst“. Interessenten können jeweils nur einen Tisch buchen. Sobald die 100 Tische gebucht sind, wird das Portal geschlossen. Die Stadt Dinklage bittet darum, wirklich nur dann einen Tisch zu buchen, wenn die Teilnahme am Flohmarkt feststeht. Einen Trödelmarkt auf der Langen Straße wird es in diesem Jahr nach Aussage der Stadtverwaltung nicht geben. Der verkaufsoffene Sonntag des Dinklager Einzelhandels findet am Fettmarktsonntag (17. Oktober) von 14 Uhr bis 18 Uhr statt. Bei Fragen rund um den Dinklager Fettmarkt steht Marktmeister Ansgar Westermann gerne zur Verfügung. Zu erreichen ist Westermann telefonisch unter 04443/899160 und per Mail an westermann@dinklage.de....

Wild und Wein - das muss sein!

05.10.2021

Wild und Wein - das muss sein!

Wenn Herbst und Winter vor der Tür stehen, beginnt für die Jäger die Treibjagd und bringt damit die Hauptsaison für Wildgerichte mit sich. Ob Rehrücken, geschmorter Hase oder Wildschweinragout, viele Gerichte sind an Zartheit und kräftigem Geschmack kaum zu überbieten. Aber jedes noch so gute Wild ist nicht perfekt ohne den richtigen Tropfen Wein im Glas.Weinkenner Robert Bücker hilft seinen Kunden, für jedes besondere Wildgericht den optimalen Wein zu finden. "Wild ist nicht gleich Wild", weiß er. "Ein zarter, würziger Rehrücken unterscheidet sich geschmacklich stark von einem kräftigen Wildschweinbraten. Da sollte auch der Wein bereits passend zum Gericht gewählt sein."Generell sagt man: Weiß zu weißem Fleisch, Rot zu rotem Fleisch. Aber ganz so einfach ist es nicht. Ein Wein soll mit dem Fleischgeschmack harmonisieren und ihn gleichzeitig als Kontrast weiter hervorheben.Die wichtigste Regel - nicht nur bei Wildgerichten - lautet: Wird bereits für die Zubereitung Wein verwendet, sollte der gleiche Tropfen auch im Glas landen.Ob es zu Ihrem Wildgericht ein milder Burgunder sein sollte, ein schwerer Rhônewein oder ein kräftiger Chianti - Robert Bücker hilft Ihnen, den passenden Wein zu Ihrem Wunschgericht zu finden. "Es gibt nicht nur EINE richtige Wahl", betont er. "Die eigenen Weinvorlieben spielen immer eine große Rolle."Raffinierte Rezepte findet man zum Beispiel im Wildkochbuch der Jägerschaften Cloppenburg und Vechta. Das "Zweite Wildkochbuch Oldenburger Münsterland" ist unter anderem direkt im Weinhaus Bücker erhältlich, so kann man den passenden Wein zum ersten Wunschrezept gleich mitnehmen.Als kleine Anregung grüßt das Team des Wildkochbuchs hier alle Feinschmecker exklusiv mit dem Rezept zu einem leichten Fasanen-Saltim-bocca. Wo das Wildkochbuch außerdem zu erwerben ist, erfahren Sie hier. Bilder: Martina Rönnau, "Zweites Wildkochbuch Oldenburger Münsterland" Hrsg. Jägerschaften Vechta und Cloppenburg ...

Flyer zum Verkehrsentwicklungsplan liegt aus

02.10.2021

Flyer zum Verkehrsentwicklungsplan liegt aus

Meinung der Dinklager Bürgerinnen und Bürger ist gefragt   Ende Juli hatte Dipl.-Ing. Heinz Mazur vom Büro PGT Umwelt und Verkehr aus Hannover den Verkehrsentwicklungsplan (VEP) der Stadt Dinklage der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Rahmen dieser Vorstellung hatte Mazur auch die Herausgabe eines Flyers zur Meinungsbildung in der Dinklager Bevölkerung angekündigt.   Nun ist es soweit: der Flyer ist gedruckt und wurde bereits an zahlreichen Punkten Dinklages ausgelegt. So liegt der Flyer in zahlreichen örtlichen Geschäften im Ortskern aus. Natürlich ist der Flyer samt Fragebogen auch im Rathaus und an der Außenstelle Rombergstraße 10 erhältlich. Beigelegt ist dem Flyer ein Fragebogen, mit dem die Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung zu dem Verkehrsentwicklungsplan kundtun können.   „Alle Bürgerinnen und Bürger Dinklages sind aufgerufen, sich durch ihre Meinungsbildung aktiv an den zu setzenden Zielen des Verkehrsentwicklungsplanes in Dinklage zu beteiligen“, sagt Bauamtsleiter Michael Busch, der das Projekt federführend im Rathaus begleitet.   Auf dem Fragebogen können Interessierte Stellung zu den verschiedenen Fragen im Rahmen des VEP nehmen. Eine hohe Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger Dinklages sei wünschenswert, um so auch die Ideen und Anregungen aus der Bevölkerung mitzunehmen, heißt es aus dem Rathaus.   Der Fragebogen kann ausgefüllt wieder direkt im Rathaus oder in der Außenstelle an der Rombergstraße 10 abgegeben werden. Wer den Bogen lieber online ausfüllen möchte, hat auch dazu unter https://www.surveymonkey.de/r/verkehrindinklage die Gelegenheit.   Weitergehende Fragen zum Verkehrsentwicklungsplan beantwortet Michael Busch. Busch ist telefonisch unter 04443/899400 oder per Mail an busch@dinklage.de zu erreichen....

Jetzt für den Kindergarten St. Catharina beim Deutschen Engagementpreis abstimmen!

01.10.2021

Jetzt für den Kindergarten St. Catharina beim Deutschen Engagementpreis abstimmen!

Seit Jahren unterstützen 5 Frauen (Rentnerinnen) ehrenamtlich an allen Wochentagen das tägliche Frühstück im Kindercafé des Kindergartens St. Catharina. Sie leisten eine wertvolle pädagogische Arbeit und sind kaum noch aus der Einrichtung wegzudenken. Im August 2019 fand eine Umstrukturierung des Frühstücks statt. Seit Oktober 2019 zahlen die Eltern einen monatlichen Obolus und alle Kinder bekommen täglich ein ausgewogenes, abwechslungsreiches Frühstück, überwiegend aus biologischem Anbau. Religiöse Hintergründe der Kinder werden berücksichtigt. Die Kinder können sich außerdem an der Auswahl des Frühstücks beteiligen und Vorschläge anbringen. Natürlich führt dieses Angebot dazu, die pädagogische Unterstützung in der Frühstücksphase zu intensiveren (selbstständiges Schmieren der Brote, Angebot von Quark, Müsli etc.), so dass die pädagogischen Fachkräfte nun, mehr als vorher, auf die Unterstützung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen angewiesen sind. Frau Grotegers, Plattdeutschbeauftragte der Stadt Dinklage, bietet zusätzlich einmal wöchentlich einen plattdeutschen Sing- und Spielkreis für die Kinder des Kindergartens und der Kinderkrippe an. Die Kinder und Fachkräfte haben viel Spaß dabei, die plattdeutsche Sprache zu erhalten und freitags ausschließlich plattdeutsch zu sprechen. Folgende gesellschaftliche Herausforderungen finden durch dieses Projekt Berücksichtigung: Nachhaltigkeit, Partizipation, Sprachbildung und Erhalt der plattdeutschen Sprache. Durch diesen Einsatz ist der Kindergarten St. Catharina jetzt im Rennen um den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2021. Noch bis zum 20. Oktober kann unter diesem Link für den Dinklager Kindergarten abgestimmt werden....

2

232

© 2021 Dinklager Bürgeraktion e.V.