Fliesenlegermeister Stephan Bokern

Böden mit Stil

Egal ob Sanierung oder Neubau – Stephan Bokern fliest, wie es der Kunde wünscht. Der Fliesenlegermeister betreut Privatleute genauso wie Unternehmen von der Planung bis zur Fertigstellung. Beratungen finden grundsätzlich auf der Baustelle statt, um vor Ort mit dem Kunden ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Gemeinsam mit einem Gesellen steht Stephan Bokern aber nicht nur in Badezimmern für Qualität.

Wenn gewünscht, wird der gesamte Wohnbereich mit neuen Fliesen ausgestattet. Und auch außerhalb der vier Wände ist der Handwerker aktiv. Für Fensterbänke und Treppenaufgänge verwendet er vor allem Naturstein wie Marmor oder Granit.

Anschrift

Fliesenlegermeister Stephan Bokern

Holdorfer Straße 79

49413 Dinklage

04443-507163

0176-70917995

fliesen-bokern@ewe.net

www.fliesen-bokern.de

Alle News zu Fliesenlegermeister Stephan Bokern



Fliesenlegermeister Stephan Bokern und Mark Beuse eröffnen neuen Showroom am 20. August

15.08.2017

Fliesenlegermeister Stephan Bokern und Mark Beuse eröffnen neuen Showroom am 20. August

Fliesenlegermeister Stephan Bokern und sein Geschäftspartner Mark Beuse eröffnen ihren Showroom B² am 20. August (Sonntag) mit einem Schautag. “Ab 11 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen, vorbeizukommen und sich selbst ein Bild von den neuen Räumen zu machen”, sagt Stephan Bokern. Für den Nachwuchs wird eine Hüpfburg aufgebaut und ein Getränkepavillon steht für diverse Erfrischungen bereit. Am Schautag erfolgen keine Beratung und kein Verkauf. Der Showroom befindet sich auf dem Betriebsgelände von Stephan Bokern in Langwege (Holdorfer Straße79) in einem Teil der neuen Lagerhalle, der über einen separaten Eingang zu erreichen ist. Auf 144 Quadratmetern sind auf zwei Etagen 400 Musterflächen ausgestellt. Die kleinsten Flächen sind 90 mal 90 Zentimeter groß, die größten 2,42 mal 1,21 Meter. Die größte ausgestellte Einzelfliese hat die Maße 1,20 mal 2,40 Meter und ist nur 3,5 Millimeter dick, die kleinste Fliese (Mosaik) hat die Maße zwei mal zwei Zentimeter. Auch 35 verschiedene Natursteinmuster sind im Showroom zu sehen. Im Showroom sind Produkte von namhaften Fliesenherstellern und auch in dieser Region selten zu findende Waren, die zum Teil direkt aus Werken aus Italien und Spanien kommen, ausgestellt. Es ist für jede Preisklasse und Fliesengröße etwas dabei. “Die Kunden können hier in aller Ruhe schauen und sich ihre Fliesen aussuchen. Viele möchten die Fliesen vor dem Kauf reell sehen und anfassen”, erklärt Stephan Bokern. Der neue Showroom erhöht den Service für die Kunden. “Wir haben hier jetzt alles vor Ort und können bei Besprechungen der Zeichnungen die Produkte direkt zeigen.” Mit dem Verlauf der Einrichtung der Räume ist Stephan Bokern voll zufrieden. “Alles hat sehr gut geklappt. Die Handwerker haben sehr gut mitgespielt.” Bis zur Eröffnung des Showrooms müssen nur noch einige kleinere Arbeiten erledigt werden. “Im Großen und Ganzen ist alles fertig. Zum Beispiel die Dekoration kommt noch. Zudem werden noch ein paar Muster eingehängt”, erklärt der Fliesenlegermeister. Stephan Bokern und Mark Beuse würden sich sehr freuen, am 20. August zahlreiche Interessierte zur Eröffnung des Showrooms begrüßen zu dürfen. Text/Fotos: Heinrich Klöker

Einblicke in viele Gestaltungsmöglichkeiten: Fliesenlegermeister Stephan Bokern errichtet Show-Room

17.06.2017

Einblicke in viele Gestaltungsmöglichkeiten: Fliesenlegermeister Stephan Bokern errichtet Show-Room

Einen Einblick in die äußerst vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten und zahlreichen Variationen von diversen Fliesenarten bietet in Kürze der Show-Room, den Fliesenlegermeister Stephan Bokern derzeit auf seinem Betriebsgelände in Langwege errichtet. Mitte Mai begann der Zimmerer mit den Arbeiten im neuen Raum, Anfang bis Mitte Juli soll der Show-Room fertig sein. “Wände und Decke sind eingezogen”, erklärt Stephan Bokern. Als nächste Schritte folgen die Elektrik-Arbeiten, der Einbau der Treppe und der Aufbau der Schränke. Der Show-Room erstreckt sich über zwei Etagen und ist jeweils sechs Meter breit und zwölf Meter lang. Er befindet sich in einem abgetrennten Teil der neuen Lagerhalle, der über einen seperaten Eingang zu erreichen ist. Auf insgesamt 144 Quadratmetern können die Kunden sich unter anderem die verschiedensten Wand- und Bodenfliesen anschauen. Hinzu kommen etwa 50 verschiedene Natursteinmuster für Fensterbänke und Geschosstreppen. Im Außenbereich werden darüber hinaus Terrassenfliesen ausgestellt. Auf 345 Tafeln können die verschiedenen Produkte in Augenschein genommen werden. Die kleinsten Tafeln sind 92 mal 92 Zentimeter groß, die größten Mustertafeln sind 1,21 Meter tief und 2,42 Meter breit. “Ich kenne keinen in der Gegend, der solche großen Musterflächen hat. Gezeigt werden auch Musterfliesen von 1,50 Meter mal 3 Meter. Sie sind größer als so manches Gäste-WC”, erklärt der Fliesenlegermeister lächelnd. Die Schränke ermöglichen es, größere Flächen zu zeigen. Im Show-Room werden Produkte von namhaften Großhändlern und auch in dieser Region selten zu findende Waren, die zum Teil direkt aus Werken aus Italien und Spanien kommen, zu sehen sein. Es wird für jede Preisklasse und Fliesengröße was dabei sein. “Die Kunden können hier in aller Ruhe schauen und sich ihre Fliesen aussuchen. Viele möchten die Fliesen vor dem Kauf reell sehen und anfassen”, erklärt Stephan Bokern. Der neue Show-Room erhöht den Service für die Kunden. “Wir haben hier jetzt alles vor Ort und können bei Besprechungen der Zeichnungen die Produkte direkt zeigen.” Den neuen Showroom betreut Stephan Bokern mit Mark Beuse, ein Fliesenlegermeister, der schon seit 2000 selbstständig und ein guter Kollege von Bokern ist. “Es war von vornherein geplant, in der neuen Lagerhalle einen solchen Show-Room zu errichten. Dass es so schnell geht, habe ich aber zunächst auch nicht vermutet”, ergänzt Stephan Bokern mit einem Lächeln auf den Lippen. Text/Fotos: Heinrich Klöker/Animationen: Stephan Bokern

Doppelte Verstärkung für das Team von Fliesenlegermeister Stephan Bokern

14.04.2017

Doppelte Verstärkung für das Team von Fliesenlegermeister Stephan Bokern

Doppelte Verstärkung für das Team von Fliesenlegermeister Stephan Bokern: Die beiden Fliesenleger-Gesellen Christian Kühling (rechts) und Daniel Ansmann (links) sind nun im jungen Langweger Familienbetrieb tätig. Christian Kühling ist 33 Jahre alt, lebt in Lohne und seit März bei Bokern tätig. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit Wing Chung, einem Kung-Fu-Stil, und Chi Gong, traditioneller chinesischer Medizin. Christian Kühling und Stephan Bokern kennen sich bereits viele Jahre und haben damals lange zusammengearbeitet. “Ich habe ihn mit Kusshand genommen. Christian hat Lust, etwas Neues anzukurbeln und zu entwickeln. Wir denken in die selbe Richtung”, schildert Bokern. Daniel Ansmann ist 20 Jahre alt und lebt in Fladderlohausen. Der Cousin von Stephan Bokern schloss 2016 seine Ausbildung ab und trifft sich in seiner Freizeit gerne mit Freunden. Ansmann trat im Januar in den Betrieb ein. Die beiden Neuzugänge waren auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und sind froh, diese nun gefunden zu haben. “Mir gefällt an meiner Arbeit der Kontakt mit Menschen”, sagt Christian Kühling. Und Daniel Ansmann ergänzt: “Es ist immer abwechslungsreich und man kann sehen, was man geschafft hat.” In ihrem neuen Betrieb gefällt ihnen besonders das angenehme und familiäre Klima. Die Neulinge sind mit vielseitigen Aufgaben betraut, ein Schwerpunkt ist die Badsanierung. “Bei uns wird es nie eintönig oder langweilig. Kein Bauherr ist gleich und kein Badezimmer ist gleich”, verdeutlicht Stephan Bokern. Er freut sich über das hohe Niveau der beiden Neuzugänge. “Für uns ist es ein absoluter Glücksgriff, zwei Gesellen mit diesen Fähigkeiten gefunden zu haben”, erklärt der Fliesenlegermeister. Mit nun vier Gesellen sei das Team komplett. Bislang laufe die Zusammenarbeit sehr gut. “Christian und Daniel passen sehr gut ins Team, die Stimmung untereinander ist super. Es sind feine Kerls”, sagt Stephan Bokern und lächelt. Text/Foto: Heinrich Klöker

© 2022 Dinklager Bürgeraktion e.V.