Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit

Gut versichert

Seit 1887 gibt es den Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit in Dinklage nun schon. Damals wie heute wird dabei das Gegenseitigkeitsprinzip besonders groß geschrieben. Versicherungsnehmer sind gleichzeitig Mitglieder des Vereins und somit stimmberechtigt bei der jährlichen Mitgliederversammlung. Privatkunden, Landwirte sowie Geschäfts- und Gewerbekunden erhalten einen Rund-um-Schutz ihrer Sachgegenstände. Zum Angebot zählen Wohngebäudeversicherungen genauso wie Hausratsversicherungen oder Inventarversicherungen. In den Bereichen Kfz, Leben und Haftpflicht vermittelt der Verein gerne an Partnerunternehmen. Vor Ort ist Silke Clemens und kümmert sich persönlich um die Schadensregulierung. Die persönliche Beratung und der Kontakt zu den Kunden stehen dabei im Vordergrund.

Anschrift

Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit

Am Markt 23

49413 Dinklage

04443-5049471

04443-5049473

info@vvag-dinklage.de

www.vvag-dinklage.de

Alle News zu Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit



Wolfgang Strodtmann ist neuer Mitarbeiter beim Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit

20.02.2021

Wolfgang Strodtmann ist neuer Mitarbeiter beim Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit

Bereits seit 1986 ist Wolfgang Strodtmann im Versicherungswesen tätig. Damals übernahm er die väterliche nebenberufliche LVM-Agentur, die er 21 Jahre als selbstständiger Vertrauensmann weiterführte. 2007 wechselte er mit seiner Agentur zur Continentale.2013 verließ der Wolfgang Strodtmann die Selbstständigkeit, um als Mitarbeiter in verantwortungsvoller Position in mehreren Versicherungsbüros seinen großen Erfahrungsschatz bei diversen Versicherern einzubringen und zu erweitern.Zum Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit stieß er als neuer Mitarbeiter am 15.06.2020 dazu. „Ich bin sehr glücklich darüber, beim VVaG gelandet zu sein,“ so der Versicherungsfachmann. „Hier hat man Gelegenheit, sich mit dem gesamten Umfang des Versicherungswesens zu befassen – von Absicherung der Arbeitskraft, Haftpflicht-, Rechtschutz-, Unfall und Gebäudeversicherungen bis zu den landwirtschaftlichen Versicherungen ist alles dabei. So bleiben die Tätigkeiten immer abwechslungsreich und ich lerne auch nach über 35 Jahren Berufserfahrung noch etwas Neues dazu.“Die Nähe zu den Kunden ist Wolfgang Strodtmann sehr wichtig. „Als Versicherer ist es für mich unumgänglich, auch mal bei den Kunden direkt vor Ort zu sein. Das gefällt mir bei der VVaG besonders gut. Viele Versicherer arbeiten heute anonymer, nur noch über das Telefon oder das Internet. Hier läuft alles persönlich und direkt, schon vom ersten Gespräch an hat für mich einfach alles gepasst.“ Text/Bild: Marlene Wegmann

Maßgeschneiderte Absicherung für Ihre Photovoltaikanlage von der VVaG

25.07.2020

Maßgeschneiderte Absicherung für Ihre Photovoltaikanlage von der VVaG

Wer sich für eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage entscheidet, leistet damit nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, sondern spart gleichzeitig hohe Energiekosten.Die Vorteile dieser nachhaltigen Energiegewinnung sind nicht zu verachten, aber wie bei Fenstern und Dach Ihres Hauses lassen sich auch an einer Solaranlage nicht immer Schäden vermeiden. Vor allem Sturm, Gewitter und Hagel können eine große Gefahr darstellen. Daraus entstandene Schäden werden schnell sehr teuer.Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit bietet mit der Elektroversicherung für Photovoltaikanlagen eine günstige Möglichkeit, sich dauerhaft vor solchen Risikofaktoren zu schützen.Die Elektronikversicherung leistet Entschädigung im Falle einer Beschädigung, die zum Beispiel durch Sturm, Frost, Überschwemmung oder einen Blitzschlag verursacht wurden. Zusätzlich sind unter anderem auch Diebstahl, Überspannung, Material- und Konstruktionsfehler sowie Schäden durch Ungeschick oder Vandalismus Dritter abgedeckt.Eine Photovoltaikanlage ist eine Investition, die sich über viele Jahre bezahlt machen soll. Die VVaG unterstützt Sie dabei, Ihre nachhaltige Stromproduktion zu schützen. In einer persönlichen Beratung wird die Elektronikversicherung individuell auf Ihre Anlage zugeschnitten. Lassen Sie nicht das nächste Gewitter über das Schicksal Ihrer Investition entscheiden, vertrauen Sie auf den zusätzlichen Schutz einer Versicherung der VVaG. Text: Marlene Wegmann

Kann Existenzen sichern: Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit Dinklage bietet Ertragsschadenversicherung für Landwirte an

25.02.2020

Kann Existenzen sichern: Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit Dinklage bietet Ertragsschadenversicherung für Landwirte an

In Polen greift die Seuche bereits um sich, jetzt will auch Niedersachsen sich gegen die Afrikanische Schweinepest wappnen: Mit dem Einsatz eines Präventivteams versucht das Landesministerium dem Schlimmsten vorzubeugen. Da die Krankheit am wahrscheinlichsten über Wildschweine eingeführt wird, steigt das Risiko für Schweinemäster und Ferkelerzeuger aber dennoch weiter. “Liegt ein Betrieb bei einem Ausbruch in einem Sperrbezirk oder ist direkt betroffen, steht für den Landwirt schnell die Existenz auf dem Spiel”, weiß der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) Dinklage. In diesem Fall entschädigt eine Ertragsschadenversicherung den Ertragsausfall. Diesen wichtigen Versicherungsschutz stellt der VVaG seinen Kunden zur Verfügung. Der Partner des VVaG für die Ertragsschadenversicherung ist die Münchener und Magdeburger Agrarversicherung AG. Anhand der Tierart, der Tieranzahl und des Tierwertes erstellen der VVaG beziehungsweise ein Spezialist der Münchner und Magdeburger Agrarversicherung ein individuelles Angebot. “Ein Spezialist unseres Kooperationpartners ist stets für uns vor Ort,  je nach Handlungsbedarf kommt dieser auch zu den Betrieben raus”, beschreibt der VVaG. Oft reiche aber bereits eine Angebotsanforderung per E-Mail aus.  Die Ertragsschadenversicherung schützt den Versicherungsnehmer vor den unkalkulierbaren Folgen aufgrund von Tierseuchen, Krankheiten, Unfällen und Kontaminationen bei den Produktionsverfahren Ferkelerzeugung, Ferkelaufzucht und Schweinemast. Geflügelpest, kontaminiertes Futter und Co: Eine Ertragsschadenversicherung für die Geflügelproduktion bietet der VVaG Dinklage ebenfalls in Kooperation mit der Münchener und Magdeburger Agrarversicherung AG an. Diese Versicherung schützt den Versicherten vor den unkalkulierbaren finanziellen Folgen aufgrund von Tierseuchen, Krankheiten, Unfällen und Kontaminationen bei den Geflügelproduktionsverfahen wie Legehennenhaltung, Hähnchen-, Puten- und Entenmast, Junghennenaufzucht etc.  “Die Ertragsschadenversicherung für die Schweine- beziehungsweise Geflügelproduktion ist für Landwirte sehr wichtig und kann existenzrettend sein. Sprechen Sie uns gerne an, wir beraten Sie jederzeit unverbindlich”, lädt der VVaG Dinklage ein. Text: Heinrich Klöker/Fotos: Fotolia

Dinklager Versicherung 2017 ohne Großschäden / Vorstand präsentierte gutes Jahresergebnis

05.09.2018

Dinklager Versicherung 2017 ohne Großschäden / Vorstand präsentierte gutes Jahresergebnis

Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit Dinklage konnte für das Geschäftsjahr 2017 auf der jüngsten gut besuchten Mitgliederversammlung positive Zahlen vorstellen. Insbesondere von Großschäden auf Grund von Feuer- und Naturgefahren blieb der Verein verschont mit dem Ergebnis, dass die Schadenquote bei einem Aufwand für Schäden in Höhe von knapp 45.ooo Euro insgesamt unter 30 Prozent lag. Vereinsvorsitzender Heinrich Moormann (rechts auf dem Foto) hatte zu Beginn der Versammlung im Hotel Wiesengrund in Dinklage die Mitglieder und Gäste begrüßt. Sein besonderer Willkommensgruß galt dem langjährigen Vereinsvorsitzenden Heinrich Renze-Westendorf sowie seinem Vertreter Antonius Fortmann. Beide Herren sind aufgrund satzungsrechtlicher Regelungen in den vergangenen Jahren aus dem Vorstand ausgeschieden. Geschäftsführer Norbert Bäuning präsentierte anschließend ein umfassendes Zahlenwerk für das vergangene Kalenderjahr und erläuterte Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. 350 Vereinsmitglieder und Kunden mit rund 660 Versicherungsverträgen haben wesentlich dazu beigetragen, dass Vorstand und Geschäftsführung ein positives versicherungstechnisches Ergebnis 2017 vermelden konnten. Das sogenannte nichtversicherungstechnische Geschäft umfasst im Wesentlichen die Bewirtschaftung des Eigenkapitals in Höhe von mehr als einer Millionen Euro. Die Verantwortlichen wiesen daraufhin, dass 2017 trotz der außerordentlich schwierigen Situation am Kaptital- und Zinsmarkt eine Eigenkapitalrendite von mehr als zwei Prozent erwirtschaftet werden konnte. Die erforderlichen Beschlüsse zum Jahresabschluss 2017 wurden ohne Gegenstimme gefasst. Heinrich Moormann wurde einstimmig für weitere fünf Jahre in den Vorstand gewählt. Er erläuterte anschließend die Personalsituation in der Geschäftsstelle. Nach dem Ausscheiden einer hauptberuflichen Mitarbeiterin im Frühjahr 2017 habe der Vorstand, so Moormann, intensiv geprüft, wie der Verein weiter entwickelt werden könne. Er wies daraufhin, dass Vorstand und Geschäftsführung eine ziel- und zukunftsorientierte Perspektive, die natürlich auch Kosten verursachen werde, entwickelt hätten. Vor diesem Hintergrund wird Fehmi Sheremeti (links auf dem Foto) ab sofort hauptberuflich für den Verein arbeiten.  Sheremeti, der mit seiner Familie in Lohne wohnt, betonte anschließend, dass er gern nach Dinklage komme. Er ist qualifizierter Versicherungsfachmann; nach eigener Aussage pflichtbewusst und sorgfältig und geht gern auf andere Menschen zu. Nach Hinweis des Vorsitzenden werde Sheremeti nach einer Einarbeitung in die Strukturen den Vereins zunächst den Außendienst verstärken. Später sei geplant, dem 49-jährigen weitere Verantwortung zu übertragen. Für Vorstand und Geschäftsführung ist es wichtig, die Vereinsmitglieder und andere Interessenten aus Dinklage, Holdorf, Lohne und anderen Orten der Region ehrlich und umfassend zu beraten. Nach einigen Erläuterungen zum Rückversicherungsgeschäft und zur Versicherung von hochwertigen Pedelecs und E-Bikes wurde die Versammlung mit dem Hinweis geschlossen, dass der Verein insbesondere den Wirtschaftstandort Dinklage und auch die Innenstadt stärke.

Xavier, Burglind, Friederike und Co.: Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sichert Sturmschäden ab

17.03.2018

Xavier, Burglind, Friederike und Co.: Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sichert Sturmschäden ab

Abgedeckte Dächer, in Gebäude gestürzte Bäume und vieles mehr: Schwere Stürme, wie sie zuletzt die Sturmtiefs Xavier, Burglind oder Friederike brachten, kommen immer häufiger vor und damit auch die entsprechenden Sturmschäden. Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) Dinklage rät seinen Kunden daher, im Rahmen einer landwirtschaftlichen Gebäudeversicherung ihre Gebäude nicht nur gegen Feuer, sondern auch gegen Sturmschäden zu versichern. Dann sind nämlich alle Schäden versichert, die durch den Sturm entstehen. Zudem werden alle Kosten, die bei der Beseitigung der Schäden entstehen, abgesichert. Die Gebäudeversicherung kann sowohl auf Wohngebäude als auch auf Ställe abgeschlossen werden. Desweiteren können mit der Gebäudeversicherung Schäden durch Leitungswasser abgesichert werden. Zuletzt in vielen Fällen besonders wichtig, als durch die eisigen Temperaturen doch so einige Wasserrohre platzten. Die Prämie für den Kunden im Zuge der Gebäudeversicherung ist flexibel und wird individuell berechnet. Die Versicherungsprämie richtet sich nach den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort. Unter anderem Baujahr und Zustand des Gebäudes werden analysiert und spielen eine Rolle für die Höhe der Prämie. Besonders attraktiv: Der VVaG Dinklage gewährt seinen Kunden einen Neubau-Nachlass von 50 Prozent auf die Prämie im Rahmen der Gebäudeversicherung. Darüber hinaus ist die Absicherung von Photovoltaikanlagen mit dem VVaG ebenfalls über einen separaten Vertrag möglich. Grundsätzlich ist der VVaG Dinklage breit aufgestellt und bietet über seine Kooperationspartner ein Rundum-Sorglos-Paket hinsichtlich Versicherungen an. Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich umfassend beraten. Es lohnt sich! Text: Heinrich Klöker/Fotos: VVaG

1

4

© 2021 Dinklager Bürgeraktion e.V.