Servicebereich im Autohaus Ruhe wird saniert

Wenn Kundenwünsche auf Planung und Handwerk treffen, entsteht immer etwas Besonderes. So wie zurzeit beim Autohaus Ruhe an der Quakenbrücker Straße 17 in Dinklage. Um einen besseren Service für ihre Kunden und einen modernen Arbeitsplatz für die Büromitarbeiter zu bieten, haben sich Michael und Markus Ruhe entschieden, den Servicebereich neu zu sanieren. „Um weiterhin den vollen Service für unsere Kunden zu garantieren sind wir vorübergehend in die Ausstellungshalle nebenan umgezogen“, schildert Markus Ruhe.

Wie so oft, war der Platzmangel der Auslöser für diesen Schritt. Zur Raumkonzeptionierung beauftragen die Bauherren die Innenarchitektin Agnes Bornhorst. In enger Zusammenarbeit entsteht ein funktionales und repräsentatives Büro. Das neue Raumkonzept strukturiert die internen Arbeitsabläufe und spiegelt optisch die Volkswagen CI (Corporate Identity) wider. „Um die Ideen handwerklich gut umzusetzen fiel die Entscheidung größtenteils auf Dinklager Betriebe, die sich auch stark für unser Unternehmensportal „Made in Dinklage“ einsetzen“, befürworten die Brüder Markus und Michael Ruhe.

Nun wird Tag für Tag fleißig gewerkelt und die Handwerker geben sich größte Mühe, damit die Sanierung rechtzeitig zu Mitte Juli 2020 fertig gestellt wird. Denn die Zusammenarbeit mit Dinklager Unternehmen garantiert kurze Wege, schnelle Absprachen und die entsprechend rasche Umsetzung.

Im ersten Bauabschnitt starten wir mit dem Bauunternehmen Peter Buddelmeyer GmbH, der für die Durchbrüche und Betonarbeiten zuständig ist. Bei den Decken und Trockenbauarbeiten unterstützt uns tatkräftig Holzbau Brockhaus GmbH. Zur großen Herausforderung gehören auch die Elektro- sowie IT-arbeiten der Firma Emil Tepe GmbH, denn die alten Leitungen werden verlegt, teilweise stillgelegt und gleichzeitig ein neues System verbaut. Zwischendurch hat Georg Tepe alte Heizkörper abgebaut und schon neue installiert. Für die kühle, frische Luft sorgt die Lohner Kältedienst GmbH. „Damit das alles reibungslos und zeitig klappt, haben wir einen Bauzeitplan aufgestellt“, teilt Agnes Bornhorst mit, die auch für die Bauleitung zuständig ist.

Zur farbenfrohen Unterstützung rückt zurzeit das Team von Malermeister Andreas Tiemerding GmbH und die Tischlerei Edgar Kamphaus GmbH ist schon fleißig am Möbel produzieren. „Denn bald ist es so weit, seid gespannt auf unser neues Büro“, freuen sich die beiden Brüder Markus und Michael Ruhe.

Text/Großes Foto: Heinrich Klöker

Nachfolgende Bildergalerie gibt Einblicke in die Bauphase.

Weiterlesen »

Published on: 8 Juli
Posted by: ovadmin

Alternative Andacht zur Landesfrauenwallfahrt
Holzbau Brockhaus GmbH sorgt für die Schüler des Kardinal-von-Galen Hauses für besseren Schallschutz