Sie mag den Kundenkontakt und die Beratung: Nicole Kreutzmann vom Fliesenmarkt Dinklage im Porträt

Wie ist der Geschäftsführer, der selbstständige Handwerker oder die Ladenbesitzerin eigentlich privat? Wo kommt er oder sie her? Warum hat er oder sie gerade diesen Beruf ergriffen? Wir gucken regelmäßig hinter die Kulissen und stellen die Dinklager Geschäftswelt und deren Protagonisten vor. Weiter geht es heute mit Nicole Kreutzmann vom Fliesenmarkt Dinklage. 

Seit 15 Jahren leitet Nicole Kreutzmann den Fliesenmarkt Dinklage. Und das mit großer Freunde: „Ich mag den ständigen Kontakt zu den Kunden. Jeder Kunde ist anders, hat andere Wünsche, auf die ich individuell eingehen muss. So kann ich Tag für Tag gestalterisch und farblich etwas Neues zusammenstellen. Das gefällt mir.“
Nicole Kreutzmann, aufgewachsen in Vechta, ist 48 Jahre alt und seit 1996 mit Ehemann Michael verheiratet. Das Paar hat eine Tochter.
Nach dem Realschulabschluss absolvierte Nicole Kreutzmann eine Ausbildung zur Hotelfachfrau im Jagdhaus Flockme’s Hein in Grandorf, ehe sie fast zehn Jahre im Café Schlarmann in Lohne arbeitete. Nach der Geburt von Tochter Pia war die Dinklagerin im elterlichen Betrieb – einer Tankstelle mit Kfz-Werkstatt in Lohne – tätig.
Im Jahr 2005 übernahm Nicole Kreutzmann die Leitung des neu gegründeten Fliesenmarktes Dinklage, der als Ergänzung und zweites Standbein neben dem seit 1986 bestehenden Fliesenverlegebetrieb Kreutzmann fungiert.
Lange Jahre an der Clemens-August-Straße beheimatet, befindet sich der Markt seit diesen September an der Sanderstraße in Dinklage. Auf knapp 200 Quadratmetern Ausstellungsfläche finden die Kunden alles rund um das Thema Fliesen. So gibt es Wand- und Bodenfliesen in verschiedenen Größen und Formaten sowie Zubehör für den Selbstverleger wie Fliesenkleber, Fugmasse und Schienen. Auch Sonderposten gehören zum Sortiment. Die Beratung der Kunden, Einkauf, Verkauf und Bürotätigkeiten sind Aufgaben von Nicole Kreutzmann.
Abrieb, Rutschfestigkeit und Co.: Durch das Lesen von viel Fachliteratur und intensive Gespräche mit ihrem Mann eignete Nicole Kreutzmann sich damals nach der Gründung des Marktes rasch Wissen rund ums Thema Fliesen an. „Das hat relativ schnell und relativ gut geklappt.“ Die 48-Jährige steht voll hinter dem Thema Fliesen: „Es ist ein absolut natürliches Material, aus natürlichen Rohstoffen, frei von Chemie. Durch die unterschiedlichen Oberflächen und Strukturen gibt es sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten. So kann Holzoptik für Gemütlichkeit sorgen und durch XXL-Fliesen sind nahezu fugenlose Bäder möglich. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.“
„Besonders schön ist, wenn man von den Kunden nach Beratung und Einbau der Fliesen positives Feedback erhält. Das ist ein tolles Gefühl und großer Ansporn.“
Großes Hobby von Nicole Kreutzmann und ihrem Mann ist das Fahrradfahren – ob zu Hause oder im Urlaub an Nord- oder Ostsee, wo gerne mit dem Zweirad kleine, gemütliche Orte erkundet werden. „Es ist eine ideale Möglichkeit, den Kopf frei zu kriegen. Über nichts nachdenken, durch die Gegend fahren und die Landschaft anzuschauen finde ich sehr entspannend. Zudem mag ich die Nähe zur Natur und Neues zu entdecken.“
Mit sieben Jahren bekam Nicole Kreutzmann von ihrem Großvater ein Pony geschenkt. Über einen Bekannten kam sie in Kontakt mit dem Ponyclub Dinklage, trat dem Verein bei und war einige Jahre im Springreiten aktiv, ehe sie das Hobby aus beruflichen Gründen aufgeben musste. Im Ponyclub lernte Nicole Kreutzmann auch Ehemann Michael kennen. Noch heute schaut das Paar gerne Reitturniere in der Region und besucht jährlich mit einem befreundeten Ehepaar das internationale Pferdesport-Turnier CHIO in Aachen. Grundsätzlich ist Nicole Kreutzmann sportinteressiert. So verfolgt sie gerne Fußball- und Handballspiele des TV Dinklage – Tochter Pia spielt in der 1. Handball-Damen des TVD – und ist Mitglied in der Bayern-Burg Dinklage, einem Fanclub des FC Bayern München. Dort werden bisweilen mit Freunden gemeinsam die Spiele verfolgt. Und auch Fahrten zu Bayern-Heimspielen nach München standen schon des Öfteren auf dem Plan. „Ich 
schaue mir die Spiele gerne an, besonders fanatisch bin ich allerdings nicht“, sagt sie augenzwinkernd. Zudem liest die 48-Jährige gerne ein gutes Buch. „Dabei darf es gerne spannend mit einem packenden Thriller sein.“
„Ich bin kontaktfreudig, habe fast immer gute Laune und bin ein Familienmensch“, sagt Nicole Kreutzmann über sich selbst. „Zudem mag ich es harmonisch. Streit, Ärger und Unstimmigkeiten sind nicht so meins.“
In Dinklage fühlt sie sich wohl. „Alles ist nicht so hektisch und groß, die Wege sind kurz, das Flair gemütlich. Ich mag die vielen persönlichen Kontakte und das tolle Miteinander.“ Nicole Kreutzmann kauft vorrangig lokal ein und unterstützt die hiesigen Einzelhändler. „Alles, was wir brauchen, kaufen wir – sofern es geht – in Dinklage ein. Dabei mag ich auch den Kontakt zu den Geschäftsleuten.“
Große Zukunftsträume hat Nicole Kreutzmann nicht. „Ich bin total zufrieden mit dem, was ich habe“, sagt sie mit einem Lächeln und freut sich sich auf ihre private und berufliche Zukunft. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 22 November
Posted by: ovadmin

Die wirtschaftstreuhand KG wünscht ihren ehemaligen Auszubildenden alles Gute im Beruf
"Geld sparen und Tankgutschein gewinnen"