+ Abonnieren

Spatenstich für neue Umkleiden des TVD am Schützenweg erfolgt / Stadt Dinklage beteiligt sich mit 150.000 Euro

Im unteren Bereich sind Umkleideräume mit Duschen und Toiletten vorgesehen und im oberen Bereich soll ein Büro für den künftigen Jugendleiter Philipp Krapp entstehen. Was bereits seit Jahren als Idee in den Köpfen der TVDler herumgeistert wird nun in die Tat umgesetzt. Denn jetzt erfolgte der Spatenstich für die neuen Umkleideräume des TV Dinklage am Schützenweg.

Rund 600.000 Euro wird nach Auskunft des TVD-Vorsitzenden Dr. Jürgen Hörstmann der Bau der Umkleideräume kosten. Die Stadt Dinklage unterstützt dieses Projekt nicht nur gedanklich, sondern vor allem auch finanziell mit einem Zuschuss von 150.000 Euro. „Der Zuschuss der Stadt wird durch alle Fraktionen einhellig unterstützt“, so Bürgermeister Frank Bittner. Das zeige die Wichtigkeit dieses Projektes, um insbesondere für die Nachwuchskicker des TVD geeignete Voraussetzungen zu schaffen, so Dinklages Stadtoberhaupt weiter.

Nicht nur die Stadt Dinklage, sondern auch der Landessportbund (LSB) fördert das Vorhaben des TVD mit einem Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro. Den größten Teil der Kosten zwischen 300.000 und 350.000 Euro trägt der TVD selbst, betont Hörstmann. Man plane einige der notwendigen Arbeiten in Eigenregie durchzuführen, so dass die Kosten für den Verein im Rahmen blieben, so Hörstmann weiter.

Neben den Umkleiden im unteren Bereich wird es im Obergeschoss zwei weitere Umkleiden für die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter geben. Des Weiteren wird dort ein Büro eingerichtet, in dem der künftige Jugendleiter des TVD, Philipp Krapp, sein Domizil beziehen wird. „Dieses Büro soll künftig auch für Besprechungen mit Trainern und Betreuern genutzt werden“, sagt Hörstmann. Der erforderliche Technikraum wird sich ebenfalls im Obergeschoss befinden.

Mit dem Neubau der Umkleiden wird ein bisheriger Missstand am Schützenweg behoben, denn bislang gab es dort weder Umkleiden noch sanitäre Anlagen. Bisher mussten Fußballer, Trainer und Eltern immer den Schützenweg zum Jahnstadion überqueren. Ein Zustand, der im Damen- oder Herrenbereich vielleicht noch zumutbar sei, könne gerade im Jugendbereich nicht auf Dauer hingenommen werden, so Hörstmann. Mit dem Neubau gehört dies der Vergangenheit an. Die Fertigstellung der Umkleiden ist für den Herbst dieses Jahres geplant.

Neben dem Neubau der Umkleiden am Schützenweg stehen bereits weitere Planungen auf der Agenda des TVD. Pläne für eine Generalüberholung des Jahnstadions sowie eine überdachte Freiluft-Soccer-Halle wird der Bauausschuss des TVD im kommenden Jahr vorstellen. Foto: Westermann

Weiterlesen »

Published on: 7 Mai
Posted by: ovadmin

25 Jahre bei der Öffentlichen Versicherung in Dinklage
Sommermusik geht in die zweite Runde