Stadt Dinklage unterstützt Ausbildungsbotschafter

Mit persönlichen Beispielen wirbt das Handwerk im Oldenburger Münsterland auf Youtube und anderen Social Media-Kanälen seit einigen Wochen für Nachwuchs. Die von Produzentin Anuschka Bacic im Auftrag der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg erstellten 15 Filme aus den verschiedensten Bereichen des Handwerks wurden unter anderem auch aus Mitteln des LEADER-Programms gefördert.

Die Idee der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg begeisterte auch die Kreishandwerkerschaft Vechta, die sich daraufhin ebenfalls beteiligte, so dass hieraus schlussendlich ein Projekt für das Oldenburger Münsterland wurde.
Nun werden die Teaser dieser 15 Filme auch im Rathaus der Stadt Dinklage gezeigt. Auf dem Bildschirm im Wartebereich in der Außenstelle des Rathauses laufen die Filme nun für einen längeren Zeitraum in „Dauerschleife“, um nicht nur für die Filme, sondern insbesondere auch für das Handwerk Werbung zu machen. „Wir benötigen gut ausgebildete Handwerker“, ist sich der Allgemeine Vertreter Dinklages, Carl Heinz Putthoff, sicher. Allein schon aus dem Grunde sei es gar keine Frage, auch für die Initiative des Handwerks Werbung zu machen, so Putthoff weiter.

Das Projekt wurde aus Mitteln des europäischen Förderprogramms LEADER gefördert. Die daraus entstandenen Filme sind sowohl als 30-Sekunden-Teaser wie auch als fünfminütige Langversion verfügbar. Die Produktion von Anuschka Bačić soll aber auch die „Ausbildungsbotschafter“ unterstützen, die als Praktiker aus den jeweiligen Handwerksbranchen in Schulen und auf Messen mit ihrem eigenen Beispiel Werbung für ihren jeweiligen Beruf machen sollen.
„Ich freue mich, dass die Stadt Dinklage die Idee hinter diesem Projekt unterstützt und als erste „handwerkshübsche“ Kommune im Landkreis Werbung für Handwerksberufe macht“, so Anuschka Bacic.

Zu Beginn des neuen Ausbildungsjahres waren im Bereich der Kreishandwerkerschaft 575 Ausbildungsplätze in 48 Berufen zu besetzen. Etwa 80 Plätze seien noch frei gewesen, heißt es weiter. Mit der Initiative „Ausbildungsbotschafter OM“ wolle man dazu beitragen, weitere Auszubildende zu generieren, um die Zahl der freien Stellen weitestgehend zu minimieren. Nähere Informationen zu den 15 beworbenen Ausbildungsberufen und den entsprechenden Filmen dazu gibt es auf www.ausbildungsbotschafter-om.de.

Weiterlesen »

Published on: 19 November
Posted by: ovadmin

Es sind die kleinen Entscheidungen, die uns wirklich weiterbringen
Wichtelaktion mit Wunschsternen und -bäumen ist angelaufen