Stefan Flerlage ist neuer Serviceleiter beim Autohaus Ruhe

Eine wichtige Position mit einer neuen Besetzung: Seit 1. Juni fungiert Stefan Flerlage als Serviceleiter des Autohauses Ruhe. Der 48-jährige Dinklager übernimmt die Funktion von Geschäftsführer Michael Ruhe und leitet nun gemeinsam mit Werkstattleiter Jan Bösemann eigenverantwortlich die Geschicke des Services.
Vor einem Jahr fällte das Unternehmen die Entscheidung, die Serviceleiter-Position mit einem Mitarbeiter außerhalb der Familie zu besetzen, informierte das Personal und startete eine interne Ausschreibung, auf die sich Stefan Flerlage bewarb – mit Erfolg.
Stefan Flerlage ist im traditionsreichen Unternehmen mit Sitz an der Quakenbrücker Straße wahrlich kein Unbekannter. Er absolvierte bereits seine Ausbildung im Autohaus Ruhe und arbeitete anschließend – unterbrochen von der Bundeswehrzeit und dem erfolgreichen Besuch der Meisterschule in Garbsen – einige Jahre als Geselle bei Ruhe, ehe er nach Nordhorn wechselte. Dort war Stefan Flerlage 16 Jahre als Serviceberater und Werkstattleiter bei einem VW- und Audi-Händler tätig. Anfang 2015 kehrte der gebürtige Dinklager dann in seine Heimat und als Serviceberater ins Autohaus Ruhe zurück.

Im Autohaus Ruhe fühlt Stefan Flerlage sich wohl. „Das familiäre Flair gefällt mir gut. Zudem passt der Umgang untereinander.“ Der Vater eines Sohnes und passionierter Motorradfahrer freut sich auf die neue Herausforderung: „Einige Aufgaben sind mir durch meine Ausbildung und Zeit in Nordhorn bereits vertraut. Da war es naheliegend und sehr interessant für mich, das hier fortzuführen.“
Bislang hatte Michael Ruhe, der gemeinsam mit seinem Bruder Markus als Geschäftsführer fungiert, die Serviceleitung inne. Es wird sich nun verstärkt den Herausforderungen der Digitalisierung widmen und darüber hinaus weitere Aufgaben in der Geschäftsführung / Verwaltung übernehmen.
„Unsere Mitarbeiterzahl hat sich positiv entwickelt und wir sind der festen Überzeugung, dass dies der richtige Schritt ist, um das Unternehmen weiter zu entwickeln“, erklärt Markus Ruhe und ergänzt: „Stefan Flerlage ist ein sehr guter und motivierter Mitarbeiter, dem wir die Führungsaufgabe zweifellos zutrauen.“ „Wir kennen ihn schon lange und wissen, dass wir uns voll auf ihn verlassen können“, fügt Michael Ruhe hinzu und freut sich sehr, dass eine interne Lösung gefunden werden konnte. „Da weiß man, was man hat. Und auch die Kollegen haben die Entscheidung sehr positiv aufgenommen.“ Zudem blieb so genügend Zeit, die Übergabe bestmöglich vorzubereiten.

So schauen alle Beteiligten der weiteren Zusammenarbeit mit großer Vorfreude und Zuversicht entgegen.

Das Foto zeigt (von links) Markus Ruhe, Stefan Flerlage und Michael Ruhe. Text/Foto: Heinrich Klöker

Weiterlesen »

Published on: 11 Juni
Posted by: ovadmin

Langweger Schützenfest: Festball am Pfingstmontag
Aktuelle Fotos vom Langweger Schützenfestumzug am Montag