+ Abonnieren

Sternpaten können sich noch bis 7. Dezember melden

Hoffnungsvoll gestartet ist die diesjährige Weihnachtswichtelaktion des Dinklager Familienbüros. Im Rahmen der Aktion konnten Familien, die Sozialleistungen beziehen sowie Grundsicherungsempfänger aus Dinklage mittels eines „Wunschsternes“ beziehungsweise eines „Wunschbaumes“ Weihnachtswünsche äußern und im Familienbüro wieder abgeben.

„Insgesamt haben wir über 200 Sterne von Kindern zurück erhalten sowie über 40 Wunschbäume von Grundsicherungsempfängern“, sagen Manuela Borchers und Doris Garvels vom Dinklager Familienbüro. Für die geäußerten Wünsche werden Paten gesucht, die den einen oder anderen Wunsch im Wert von maximal 25 Euro zu Weihnachten erfüllen wollen.

„Auf den Sternen ist für die Paten sichtbar, welchen Wunsch ein Kind geäußert hat, sowie das Alter und Geschlecht des Kindes“, erzählt Manuela Borchers. „So ist direkt ersichtlich, ob es sich um den Wunsch eines Jungen oder eines Mädchen handelt“, so Borchers weiter. Die weiteren Angaben der Kinder bleiben – ebenso wie die der Spender – anonym. „Wie im vergangenen Jahr konnten auch Empfänger von Grundsicherungsleistungen aus Dinklage ihre Wünsche auf einem Wunschbaum vermerken“, ergänzt Doris Garvels, die bei der Stadt für den Bereich Grundsicherung zuständig ist.

Für die einzelnen Sterne und Wunschbäume können sich Paten noch bis 7. Dezember (Freitag) melden, die einen oder mehrere Wünsche erfüllen möchten. Bis zum 14. Dezember sollen die Geschenke dann im Familienbüro wieder abgegeben werden. Bei Fragen im Vorfeld können sich Paten gerne telefonisch unter 04443/899520 an das Dinklager Familienbüro wenden.

Das Familienbüro würde sich freuen, wenn sich zahlreiche Familien und Paten an der „Wichtelaktion“ beteiligen und wünscht allen eine schöne Adventszeit.

Weiterlesen »

Published on: 22 November
Posted by: ovadmin

Gartenarbeit im Herbst mit Geräten von Bokern-Kersting
"Dinklager singen für Dinklager"