Tischlerei Kamphaus designt charmante Möbel und ausgeklügelte Systeme für Dinklager Gästehaus „Up’n Bünner Hof“

Das Gästehaus „Up’n Bünner Hof“ lädt mitten in der Natur zum entspannten Kurzurlaub. Die Alpakas, Hühner und anderen Tiere sind hier nicht nur für Stadtfamilien ein ganz besonderer Reiz.

Mehrere Monate hat die Grundsanierung des alten Bauernhauses gedauert, dabei war Tischlerei Kamphaus gleich in verschiedenen Aspekten involviert.

Die Einrichtung in den Gästezimmern und Apartments ist ganzheitlich designt und genau auf die verschiedenen Raumgrößen abgestimmt. Das Zusammenspiel aus modernen weißen Flächen und warmen Holzarten spiegelt den Charme des Gästehauses genau wider.

Besonders stolz ist Besitzerin Gudrun Kröger auf die vielen kleinen Herzstücke und ausgeklügelten Lösungen von Edgar Kamphaus und seinem Team, die eine ganz besondere Atmosphäre verleihen. So zum Beispiel der rustikale Waschtisch, der im modernen Gästebad direkt den Blick auf sich zieht, oder auch die eigens angefertigte Garderobe im Eingangsbereich.

Der Schreibtisch in ihrem kleinen Büro ist nicht nur auf Knopfdruck höhenverstellbar, sondern verdeckt zugleich den Zugang zum Keller. Hier ist platzsparend jeder Zentimeter genutzt.

Die weitläufige Sitzecke in der Wohnküche ist farblich genau auf die bereits vorhandenen Möbel abgestimmt und lädt durch das integrierte indirekte Licht nicht nur zum stimmungsvollen Frühstück ein, sondern auch abends zum gemütlichen Miteinander.

Auch sämtliche Fenster und Türen wurden von der Tischlerei Kamphaus ausgetauscht. „Wir haben ganz moderne, einbruchssichere Modelle verwendet, die gleichzeitig energieeffizient sind“, so Edgar Kamphaus. „Farblich und im Design haben wir darauf geachtet, Türen und Fenster in das Konzept zu integrieren. Von außen und von innen sollten sie genau zum vorhandenen Stil passen.“

Ein ganz besonderes Stück ist die Haustür selbst. Diese sollte natürlich sicher sein, aber nicht kalt wirken. Eine Holzoberfläche musste her.

Aber wie, ohne dass sich das Holz in wenigen Jahren verzieht und unbenutzbar wird? Hier hat Edgar Kamphaus eigens eine Methode entwickelt, die die temperaturbedingten Veränderungen des Holzes dauerhaft zulässt, und dabei die Integrität des Türblattes und des Schließmechanismus erhält. Das Ergebnis spricht für sich!

Text/Fotos: Marlene Wegmann

Weiterlesen »

Published on: 15 März
Posted by: Marlene Wegmann

Jannek Witte schließt Ausbildung erfolgreich ab und wird bei Bokern-Kersting GmbH übernommen
Den richtigen Mitarbeiter haben wir gefunden…….